The Darkness Live

Vampire Knight RPG mit biss.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Anfragen

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Shiki
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 27.02.09
Ort : Ähhhhhhhh

Charackter
Rasse: AdelsVampir
Rang: Admina
Klasse: Night-Class

BeitragThema: Anfragen   Mo Okt 12, 2009 2:41 pm

Stellt bitte eure daten in den Code da Gäste keine Links posten können.
bsp:
Code:
www.thedarknesslive.forumieren.de
Vampire Knight RPG Forum

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darknesslive.forumieren.de
zakata

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 01.12.09

BeitragThema: Re: Anfragen   Di Dez 01, 2009 3:08 pm

So erstmal Hallo^^
Ich bin der Admin vom One Piece forum wo ihr nach einer Partnerschaft gefragt habt.
Ich würde euch ja gerne bei unseren Partnerforen eintragen bin aber nicht im stande dazu weil ich nicht weiss wie diese buttons gemacht wurden die hat nähmlich ein anderer Admin gemacht, wenn dieser admin einmal on kommt (was dauern kann) stell ich euch sofort rein
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shiki
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 27.02.09
Ort : Ähhhhhhhh

Charackter
Rasse: AdelsVampir
Rang: Admina
Klasse: Night-Class

BeitragThema: Re: Anfragen   Di Dez 01, 2009 4:24 pm

Kein problem ^^
Sagt uns einfach hier im Forum oder Per Mail: www.caparok10@gmx.de bescheid ^^

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://darknesslive.forumieren.de
zakata

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 01.12.09

BeitragThema: Re: Anfragen   Di Dez 01, 2009 5:07 pm

Gut^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Farewell
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Di Jan 26, 2010 2:30 pm


Zum Forum

/NC-17 & nur CG oder gezeichnete Avatare
/Bestimme den letzten Abschnitt deiner Geschichte
/Entscheide, ob du ein Überlebender, oder ein Infizierter bist
/Wähle deine Position (z.B. Soldat, Flüchtling, Forscher & mehr)

Update vom 24.01.2010 zur Story-Line
Liste bekannter Mutationen


„Es gibt keinen Gott. Es gab niemals einen Gott und es wird niemals einen Gott geben.
Wenn ihr unbedingt jemandem vertrauen wollt… dann vertraut auf uns.
Wir sind eure Zukunft.“
- S.O.L.D

Im Jahre 1948 stieg ein neuer Konzern unter den Pharma-Industrien hervor. Er war bekannt unter dem Namen „Venus“. Dieser Name war lediglich der Deckmantel des geheimen Konzerns „S.O.L.D“. Im Jahre 1959 gelang es der „Venus“ einen Impfstoff gegen das Welt-Mysterium „Krebs“ zu entwickeln. Dieser neue Impfstoff baute auf dem Leid unzähliger, unfreiwilliger Probanden. Niemandem waren die skrupellosen Aktivitäten der „Venus“ bekannt. Der neue Impfstoff, der ewige Gesundheit und die Vollkommenheit der humanoiden Macht darstellen sollte, brachte dem Konzern der „Venus“ nicht nur Milliarden Profite, sondern katapultierte sie zu einer der neuen Weltmächte der Pharma-Industrien hervor. Fortan arbeiteten die „Venus“ und der internationale Geheimdienst für allgemeine Sicherheit in den Staaten der USA Hand in Hand.

Im Jahre 2000, nach unzähligen Erfolgen, gelang es dem Pharma-Konzern „Venus“ den „Anti-Krebs“ gesetzlich als Standard-Impfung für Neugeborene, ähnlich wie gegen Masern und Windpocken, durchzubringen. Die neuen Profite machten die „Venus“ zum alleinigen Herrscher über die Pharma-Industrien der gesamten Welt.

2001 gründete die „Venus“ einen angeblichen Schwester-Konzern, der unter dem Namen „S.O.L.D“ bekannt wurde. Das dieser bereits seit den 40’ger Jahren existiert hatte, war niemandem bekannt. Niemandem war klar, dass all dies nur ein Trugbild war und dieser Entschluss, der gesetzlich gebilligt wurde, erhebliche Folgen für die gesamte Welt mit sich tragen würde. Unter Geheimhaltung und mit Zusammenarbeit geheimer Dienste, nahm die „S.O.L.D“ an der Erforschung der Stammzellen und Klontechnologie teil. Auch dies war nichts weiter als ein Deckmantel, denn im versteckten Untergrundkonzern der „S.O.L.D“ spielten sich dramatische Szenarien neuer Gentechnologien ab. Genannt; „Farewell Arche 7.9“

Der 13.05.2007



„Das Gesundheitsministerium warnt vor einer möglichen Infektion! So heißt es an diesem Sonntagmorgen dem 13.05.2007. Am vergangenen Freitag sind die ersten Meldungen einer möglichen, neuen Seuche in die Medien getreten. Es bestände angeblich kein Grund zur Panik, denn soweit man weiß, seien die neuen Erreger weder über die Luft, über das Wasser, noch über den direkten Hautkontakt übertragbar.“

Der 13.05.2007 war nur ein Anfang. Der Beginn einer Seuche, die sich mit rasanter Geschwindigkeit über die gesamte Welt, in jedem einzelnen Land und Teil der Erde, ausbreitete. Die Neurologie und Medizin ergab sich als überfordert. Infizierte Probanden unter Gewahrsam stellten ein Rätsel auf.

Bereits nach kurzer Zeit war der ‚Auslöser’ der Infektion klargestellt worden. Die Übertragung von Blut und Körperflüssigkeiten, wie zum Beispiel Speichel und selbst der kleinste Kratzer, übertragen von einer infizierten Person, führte zur „Mutation“, wie man es nun offiziell nannte. Doch erklärte dies nicht, weshalb auch Menschen von dieser Mutation betroffen waren, die keinerlei Kontakt zu Infizierten hatten.

Der Vormarsch der Infizierten schien die Ruhe vor dem Sturm gewesen zu sein. Denn alsbald kündigte sich weitaus Schlimmeres an… Bereits infizierte Mutanten mutierten weiter. Wissenschaftler sprachen von einer genetischen „Anpassung“ an die neue Lebenssituation. Einige dieser Infizierten wiesen sogar nach einer zweiten Mutation menschliche „Intelligenz“ auf und waren in der Lage zu sprechen, doch ihr Verhalten und ihre Argumentationen glichen viel mehr den Gesetzen der Natur und hatten nichts Menschliches mehr an sich. Auffallend ist auch, dass Infizierte lediglich Jagd auf normale „Menschen“ tätigten, nicht aber auf ihresgleichen.

2008 wurde der Anti-Krebsstoff des Konzerns „S.O.L.D“ als Auslöser für die Infektion festgestellt – Der Konzern selbst bekannte sich zu diesem unglaublichen Fehlschlag und gab alle nötigen Informationen preis, um sich gegen die aufkeimende Infektion zu wappnen; Rennt um euer Leben. Mehr ließ sich nicht einräumen.


Und die Menschen rannten.
Vergebens.
Denn in ihren Adern floss das Serum des Anti-Krebs.

Die Menschen nannten es die Apokalypse. Für die Wissenschaftler der „S.O.L.D“ war es ein Neubeginn moderner Technologien. Eine Eröffnung ihres Projektes; Farewell Arche 7.9. Die Epoche sich zu beweisen, ob der Mensch ausgedient hatte, oder nicht. Man weiß von einem Überlebenden-Sektor mit Menschen aus aller Welt. Man weiß von den weiterführenden Entwicklungen der „S.O.L.D“. Man weiß von einem Konzern namens „Z.P.N.A“, gegründet von infizierten, menschlichen Geschöpfen, welche die Geschichte der Menschheit systematisch auszulöschen versuchen.

Wovon man jedoch nicht wusste war die Sonneneruption 2012, derer radioaktive Strahlungen fatale Auswirkungen auf einen Großteil des „infizierten Volkes“ hatte…
Nach oben Nach unten
Satoru R
Gast
avatar


BeitragThema: Until the end - You can not return   Di Feb 09, 2010 9:24 pm


UNTIL THE END
You can not return....


until-the-end.bplaced.net



Storyline
Der Traum von einer eigenen Stadt, wer träumt davon nicht? Die Macht über so viele Menschen haben, Respekt, Reichtum und Ruhm, ja dies war auch ein Traum von Ryoki Kasai. Genau dies waren seine Ziele, als er vor zehn Jahren mehrere Menschen mit den selben Traum zusammen trieb und so seine Gang Kasai gründete.
Sehr schnell besetzte diese Gang einen eher kleineren Bezirk der Stadt Nakahara, in diesen lebten die Ärmeren, hilfloseren Bürger, die sich kaum gegen die <img src=" width="111" height="192" align="right" vspace="10" hspace="20" alt="Text?">Kasai wehren konnte. Schnell konnte Ryoki dieses Viertel zu seinen Eigen machen. Die Bürger trauten sich nicht etwas gegen diese zu unternehmen, doch gab es einen, der sich nicht versteckte und dafür Bereit war zu Kämpfen! Sein Name war Kazuya Tadashi, er war ein junger Mann der nach Freiheit und Frieden strebte. Auch dieser wusste das er allein gegen diese Gang nicht vorgehen konnte, er gründete den Gegenpart die Yakei!

Recht schnell entfachte ein Krieg zwischen den beiden Banden, wo keiner der Parteien aufgeben wollte. Weder die Kasai wollten ihren Traum von der Übernahme Nakaharas aufgeben, noch die Yakei ihren Bezirk. Dieser Kampf wurde blutig, in dem Niemand verschont wurde. Mitleid mit seinen Feind war dabei völlig Fehl am Platz.
Dieser Krieg zwischen den Banden nahm eine andere Dimension an, die Polizei erlebt sich als Machtlos, weiß sich nicht mehr zu helfen, geschweige denn den betroffenen Bürgern zu helfen. Da die Polizei praktisch aufgab, konnten die Gangs weiterhin die Straßen als Kampfplatz nutzen, so ziemlich jede Nacht im berüchtigten Viertel Nakaharas endete blutig.
Aber in einer Nacht schien das ganze den Höhepunkt erreicht zu haben, selbst die Leader der Kasai und der Yakei standen sich gegenüber, Kazuya und <img src=" width="111" height="192" align="left" vspace="10" hspace="20" alt="Text?">Ryoki lieferten sich einen langen unerbittlichen Kampf, in dem der Yakei siegte. Er hatte es geschafft Ryoki zu töten und somit glaubte er, er habe diesen Krieg gewonnen. Doch hatte Kazuya nicht mit den Treuen Anhängern der Kasai gerechnet, in einen Rausch von Übermut verlor der Leader die Deckung, und wurde schließlich von einen Unbekannten Kasai erschossen. In dieser Nacht, so glaubte man, war die Ära der Gangs beendet, die Kasai zogen sich aus den Viertel zurück, und ruhe kehrte wieder ein. Doch hielt dieser nicht lange an, die Kasai wollten ihren Traum nicht aufgeben, während die Yakei mit einen weiteren Versuch der Kasai rechneten. Die Gangs ernannten neue Leader, und verteidigten ihre Bezirke immer weiter, so kam es dazu, das die Stadt Nakahara in zwei geteilt wurde, ein Teil ging an die Kasai, der andere an die Yakei.

Nun schreiben wir das Jahr 2010, noch immer herrschen strenge Regeln auf den Straßen Nakaharas, niemand entkommt den Gangs, die noch immer sich bekämpfen.


Es liegt nun an Euch auf welcher Seite ihr Kämpfen wollt. Träumt ihr wie die Kasai von Macht, von Eurer eigenen Stadt? Wollt ihr mit allen was ihr habt für die Freiheit der Stadt kämpfen, und Euch somit den Yakei anschließen? Oder wollt Ihr lieber Neutral Bleiben? Entscheidet selbst...


Fakts
- Es spielt im Jahre 2010
- Es wird in der Stadt Nakahara gespielt, die völlig erfunden ist
- Entscheide dich, ob du der Gang Kasai oder der Gang Yakei angehören willst, oder vielleicht einer unbeteiligten Gruppe.
- Das Forum ist FSK16 geratet mit NC17 Bereich.
- Real-Life Rpg
- Wir schreiben in Romanschreibstil
- Die Avatare sollten Animepersonen oder animierte Personen zeigen
Nach oben Nach unten
Octalus
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Di Feb 16, 2010 6:49 pm



*Zum Forum

Was bisher geschah…
Der Himmel färbte sich grau, die Wüsten füllten sich mit Blut und die Menschen litten Hunger. Das Jahr 2056, das Jahr des internationalen Krieges um die Vereinigung der Kontinente und der Unterjochung, um die globale Hitzewellen-Katastrophe zu überleben. Vor 300 Jahren erschuf der Mensch eine Kreatur, die sie auf den Namen „N.O.A.H“ tauften. Sie sollte die Erlöserin sein, die ihre Nachkommen siegreich in die Schlachten führte. Doch N.O.A.H weigerte sich, ihre Töchter in den Tod zu führen und den Menschen zu dienen. Ihre Wut und ihr Hass waren so groß, dass es ihr gelang, die Fesseln zu sprengen, die ihre Mächte und jene ihrer Töchter all die Zeit über gebannt hatten. Frei von Folter und Sklaverei vereinten die Töchter und ihre Mutter des Hexenzirkels ihre Kraft, um die Menschheit zu unterjochen und die Oberfläche des blauen Planeten zu ertränken.

300 Jahre später…
Städte und Kontinente liegen am Grund des Meeres. Sie sind Ruinen alter Tage, die die Bewohner der Meere nunmehr als Legenden kennen. Das Projekt „N.O.A.H“, eine Frau, die ihren Töchtern Erlösung schenkte und ihr Leben gab, um ihnen Zukunft zu schenken, die Prophezeiung einer Göttin. Als Vermächtnis dieser Güte gaben die Töchter dem Leben auf dem blauen Planeten eine zweite Chance. Heute kennt man sie als die „heiligen Ahnen“, denen jede menschenähnliche Kreatur der Meere entstammt und somit alle Geister zusammenführt.

Was die Menschen sich vor 300 Jahren nie zu träumen gewagt hätten, ist nunmehr wahr geworden. Menschen, die unter der Oberfläche des Wassers existieren und ohne Hilfsmittel überleben können. Man kennt sie unter dem Begriff „Meermenschen“. Ihre Artenvielfalt ist groß und ihre Heimat, die Meere, scheinen unersättlich weit und furchtbar. Trotz der Anwesenheit der heiligen Ahnen, die nach 200 Jahren mit einem Male verschwanden, ohne, dass es dafür eine Erklärung gab, brachen unter den einzelnen Städten der neuen Welt Zwiste aus.

Manch ein Volk entwickelte sich schneller als das andere und manche entwickelten sich zurück. So kam es, dass eine Spezies bekannt als „Halbfische“ das Leben auf dem Trockenen vorzog, indem sie durch die gesammelten, versunkenen Artefakte und Kenntnisse aus alter Zeit ein künstliches Festland unter dem Spiegel des Meeres erschufen. Sie entwickelten die Gabe sich durch die Berührung mit Luft in Menschen zu verwandeln. Mit diesem Zauber beschworen sie den Zorn der „Meermenschen“, denn jene versuchen alles, um die Grausamkeiten in den Laboren der Menschen, welche man ihnen vor 300 Jahren zugefügt hatte, zu vergessen.

Die Kriege im blauen Paradies kamen der für tot geglaubten Hexe „N.O.A.H“ zu Gute. Lange Zeit über hatten die dunklen Abgründe der Tiefsee ihr genau den Schutz geschenkt, den sie für die Regeneration ihrer Kräfte benötigt hatte. Was die Völker der Meere erst sehr viel später zu spüren bekommen sollten war, dass es sich um die heilige Erlöserin um nichts anderes, als um ein wahnsinnig gewordenes Monster handelte. Ihre einzige Möglichkeit an Kraft zu gewinnen war es gewesen, ihre eigenen Töchter zu morden und zu verspeisen, bekannt als die „heiligen Ahnen“, denen sie doch einst das Leben geschenkt hatte! Unfreiwillig, wie sie nunmehr zu verstehen gab und sich an ihren neuen Mächten labte. Dennoch… ist sie geschwächt. „Octalus“ ist ihr Name, der Einzige, der einer alleinherrschenden Königin würdig wäre. Was die Hexe einst begonnen hatte, will sie nun beenden. Die Zeit rückt näher. Sie stürzte die Kontinente und die Menschheit, opferte ihre all Macht und wurde durch ihren Tiefschlaf ihres Rechtes beraubt, die neue Welt, die sie selbst erschuf, zu beherrschen.

Während dessen bekriegen sich die einzelnen Völker und Gruppierungen der Meeresbewohner. Sie haben keine Ahnung, was auf sie zukommen wird. Alles was sie wissen ist, dass die Hexe Octalus lebt. Sogar, wo diese sich aufhält, doch… niemand wagt sich auch nur in die Nähe der Tiefsee-Abgründe, die von Dieben und Mördern bewohnt sind, Sklaven der Hexe. Durch die eigenen Streite sind die Völker viel zu sehr damit beschäftigt, sich um sich selbst und ihre Sturheit zu kümmern, statt sich auf eine noch nie dagewesene Schlacht vorzubereiten, die ein zweites Mal den blauen Planeten verändern könnte.

Besser, sie finden sehr bald eine Einigung…


INFOS

*Hauptrollen: Die Hexe Octalus & jeder Anführer der einzelnen Völker
*Es sind nur gezeichnete Bilder erlaubt (Anime, Manga, Grafiken aus FF AC z.B.)
*Das RPG spielt unter dem Meer (bitte lest genau DESWEGEN dieses Thema)
*Wir sind ein Phantasie-RPG im Anime / Manga / CGI / Kunst Stil

*Regeln des Forums
*Charakter Gesucht
*Wie funktioniert das RPG?
*Lexikon des Forums

PLOTS

*Nimm an regelmäßigen Events teil und hab Spaß
*Jage sagenumwobenen Mythologien nach und sei ein Träumer
*Bezwinge legendäre Bestien in Plots und steige zum Held auf
*Jage Schätze mit deinen Mitstreitern und erhalte Ruhm
*Erkunde ein fremdes Terrain und werde Entdecker
*Stürze dich in abenteuerliche Schlachten und werde zum Krieger
Nach oben Nach unten
Anju
Gast
avatar


BeitragThema: Partnerschaftsanfragen   Mi Feb 24, 2010 11:31 am




Moon Academy Story



Im Jahre 1789 wurde ein großes Gebäude gebaut das als zukünftiger Platz der derzeitigen Kaiserin dienen sollte, doch kam es alles ganz anders als geplant. Bei dem Bau der Gebäudes geschah ein seltsamer und zugleich eigenartiger Unfall: Einer der Helfer lag eines Morgens tot auf dem Baugrundstück mit einem Zettel neben sich liegen, auf dem die Worte: Ich werde meinen Tot rächen und euch keine Ruhe lassen! Die anderen Bauarbeiter machten sich aus dieser Drohung nicht viel und schafften die Leiche weg um den Bau des Gebäudes weiter führen zu können, dabei geschahen jedoch die merkwürdigsten Sachen: Es flogen plötzlich Sachen durch die Gegend, ein weiterer Helfer wurde fast von einem herrabfallenden Stein erschlagen, wieder ein anderer hätte sich fast die ganze Hand an der Kreissäge abgeschnitten und noch vieles vieles mehr passierte. Keiner konnte sich diese Vorfälle erklären und als diese sich immer mehr anhäuften bekamen die Bauarbeiter der Kaiserin angst und verließen einer nach dem anderen innerhalb von zwei Wochen das komplette Baugrundstück. So standen mitten in einem dichten Wald 4 große Gebäude, die jedoch nur halb fertig waren. Da die Kaiserin selbst ihre Zweifel an dieser Gegend bekam entschloss sie sich die nicht mal fertigen Gebäude abreißen zu lassen, doch auch da passierten eigenartige Unfälle als würden sich die vier Häuser verteidigen wollen und darauf bestehen weiter auf diesem Fleck stehen zubleiben. Nach zwei Monaten der Abrissversuche gab es die Kaiserin auf und baute an einer anderen Stelle ihren neuen Palast in dem sie hinterher auch lebte. Die vier unfertigen Gebäude standen derweil Jahrelang unberührt und ungesehen von Menschenaugen in dem immer dichter werdenden Wald, so als wolle der Wald diese Gebäude vor anderen verstecken. Die Jahre vergingen und keiner hatte je auch nur einen Blick auf den ursprünlich geplanten Platz der damaligen Kaiserin geworfen, bis eines Tages ein Mann in einem Anzug und den Händen gelassen in den Hosentaschen steckend an diesen vier unfertigen Gebäuden vorbei kam. Diese musterte er eine Weile und fragte sich was mitten im tiefsten Wald vier große immer noch prachtvolle Gebäude zu suchen hatten. Als er das größte von beiden betreten wollte erklang eine surrende, pfeifende Stimme, deren Aufenthaltsort man nicht ausmachen konnte. Fremder du bist hier unerwünscht! Wenn du keinen triftigen Grund hast hier zu sein so verlasse diesen Ort wieder oder du wirst hier dein Ende finden! Der junge Mann ließ sich nicht von der Stimme beeindrucken und lachte nur. ''Es wäre mal eine ganz nette abwechslung zu sterben, wenn man eh schon tot ist. Keinen Grund hier zu sein?'' wiederholte er das Gesprochene und fing an freundlich zu lächeln. ''Nun, eigentlich bin ich wirklich ohne Grund hier her gekommen, da mich meine Beine dahin gebracht haben wo ich jetzt bin. Jedoch muss ich sagen das ich auf der Suche nach einem Platz bin andem ich eine Academy gründen kann um jungen Wesen aufzunehmen die entweder verfolgt werden, von ihrer Familie ausgeschlossen wurden, abtrünnig sind oder ganz einfach nicht von anderen erwünscht sind weil sie anders sind.'' fuhr der junge Mann fort und man konnte plötzlich ein kleines PUFF hören und vor dem jungen Mann erschien eine schemenhafte männliche Gestalt. Dann bleibe hier und lehre diese Wesen alles was du weißt und mache aus ihnen vernünftig handelnde Kreaturen die wissen wie sie mit ihren Kräften und Fähigkeiten umgehen können. Sollte dir jedoch das Gegenteil gelingen so werden die vier Gebäude euch allesammt verschlingen und euch in die Unterwelt ziehen! sagte die Geistergestallt zu dem jungen Herrn und verschandt kurz darauf. ''Ich werde mein bestes geben um mein Vorhaben in die Tat umzusetzen.'' meinte er und begann schon gleich am nächsten Tag die vier Häuser fertig bauen zulassen und sie einzurichten. Er beschloss das größte Gebäude Moon Academy zu nennen und die drei weiteren Häuser sollten die Namen der Klassen und den Namen des Lehrers haben. Es geschahen keine Unfälle mehr, nicht mal eine Schnittwunde entstand beim fertigbau, doch dachte man ständig das jemand ein Auge auf einen warf... Nun ist die Academy fertig und wer weiß, vielleicht trifft man die schemenhafte Geistergestallt ja irgendwann mal wieder...



Infos:- Die Academy ist da um den Schülern beizubringen wie sie mit ihren Fähigkeiten und Talenten umzugehen haben
- Es gibt eine Tages- und eine Nachtklasse
- Das Forum spielt in der heutigen Zeit in Japan
- Es ist den Schülern beider Klassen erlaubt nach dem Unterricht miteinander in Kontakt zu treten
Nach oben Nach unten
Saint
Gast
avatar


BeitragThema: Saint Fall Village, das Internat   Do März 18, 2010 4:10 am




Saint Fall Village, das Internat

× Saint Fall Village, das Internat ×
× Glaubst du an Geister? ×


× Das Jahr 1997

Ein idyllisches, verschlafenes Dorf mitten in Wales, nahe der Grenze zu England. Gerade mal 600 Einwohner leben an diesem harmonischen Ort. Jeder kennt jeden. Flüsse, Wälder und Täler ziehen sich kilometerweit um das Dorf. Abgeschnitten von der Außenwelt. Es gibt nicht viele Jugendeinrichtungen, nur wenige. Das kleine Dorf verdient sich sein Brot durch den Abbau von reichlich vorhandenen Rohstoffen und durch die Zucht von Pferden. Selten verirren sich Touristen in diese sehr regnerische und kühle Region. Darum war es auch ein Paradies. Bis vor wenigen Jahren.

Die „Stadtmenschen“ kamen und nutzten diesen idyllischen Ort, um dort ihr Internat für hochbegabte, als auch normale und schwer erziehbare Jugendliche zu eröffnen. Es war schön isoliert und bot nur das Nötigste. Keine große Stadt, in die man sich flüchten und schlechten Angewohnheiten nachgehen konnte. Saint Fall Village war der perfekte Fleck für die spezielle Einrichtung, die schwache und starke Glieder der Gesellschaft wieder nahe zusammenführen sollte. Die Jugendlichen sollten begreifen, wie wichtig sie füreinander waren.

Die Einwohner des Dorfes protestierten heftig gegen die Menschen aus der Stadt. Ihre Kinder sollten nichts mit diesen arroganten, verzogenen Teenagern zu tun haben. Vor allem aber deswegen, weil das Internat auf den Ruinen eines alten Krankenhauses gebaut werden sollte, dass Saint Fall Villages historisches Denkmahl war. Doch der Bürgermeister der Gegend war der Meinung, dass die durch das Internat entstehenden Gelder dem kleinen Dorf sehr gut weiterhelfen würden. Nach zwei Jahren war der Bau beendet.

× Das Jahr 2009

Die ersten 6 Jahre liefen wie erwünscht, auch wenn es immer noch Reibereien unter den verschiedenen Schichten von Schülern gibt. Verschiedene Arten von Unterricht, ab und zu gibt es auch kleine Feste und die ungewöhnlichsten Freundschaften haben sich gebildet! Die Lehrer sind stolz, der Bürgermeister ist zufrieden. Die Jugendlichen nutzen die wenigen, modernen Einrichtungen des Dorfes, um sich die Freizeit zu vertreiben. Cafes, Kinos, Bars und den großen See, zum Boot fahren und schwimmen im Sommer.
Die Einwohner sind den Stadtmenschen nach wie vor nicht wohl gesonnen und besonders unfreundlich, fühlen sich aus ihrer Heimat verjagt und verhöhnt. Oft gibt es Auseinandersetzungen zwischen der Dorfjugend und den Schülern vom Internat. Doch man hofft, dass es sich eines Tages legen wird.

Im Moment haben Schulverwaltung und Lehrer ganz andere Sorgen. Und was das angeht, scheinen die Einwohner des Dorfes mehr zu wissen, als sie preisgeben wollen. Sie erfreuen sich an dem Stress und die Furcht, die die Schüler am Internat durchmachen! Auch der Bürgermeister hält dicht, da er um seine Gelder und sein Ansehen fürchtet. Niemand will so richtig glauben, was am Internat vor sich geht.
Anfänglich kam es zu plötzlichen Bränden. Dinge verschwanden und tauchten woanders wieder auf.
Türen verschlossen sich wie von selbst. Einige Schüler meinen, sie hätten Fremde im Internat gesehen, Geräusche gehört. Klopfen an den Wänden und Schritte auf den Fluren.
Die Meisten hielten es bisher für einen Streich der „schwer erziehbaren“ Schüler. Doch als ein Mädchen starb, war der Spaß vorbei. Die Schüler und Lehrer hatten Angst.

Im Abschiedsbrief des Mädchens las man, dass sie ‚Dinge’ gesehen haben solle. Sie soll verfolgt worden sein, sogar in ihren Träumen. Unter den Schülern kannte man sie als zurückhaltend und ängstlich. Oft trug sie Wunden und Verbände an den Armen, die, wie sie schrieb, von den Kreaturen stammen sollen, die sie nachts attackiert hätten. Niemand will so wirklich glauben – doch der Selbstmord des Mädchens
schien der Anfang eines heillosen Chaos zu sein. Immer mehr Schüler glauben,
verfolgt und von bösen Dingen bedroht zu werden.

Was die Schüler und auch die Schulaufsicht nicht wissen ist, dass das Internat an genau dem Ort gebaut worden ist, an dem vor 40 Jahren ein durch einen Arzt ausgelöster Brand das Krankenhaus „Saint Fall“ zerstört hat. Unzählige Menschen sollen dabei ums Leben gekommen sein. Die Ruine gilt seither als verflucht.



Eckdaten:
×Wir sind ein Reallife/Fantasy-RPG
×Erlaubt sind gezeichnete sowie computeranimierte Avatare (aus Anime/Manga, Comics, Videospielen etc.)
×Wir besitzen ein FSK15 Rating, allerdings ebenfalls einen geschlossenen FSK18-Bereich
×Es werden noch wichtige Charaktere und Clubs gesucht, die die User selbst frei gestalten können
×Das RPG spielt in einem isoliertem Internat nahe England



Wichtige Links:


Nach oben Nach unten
Tori
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Fr März 26, 2010 12:35 pm

Hey,
wir würden uns auch gerne zu euren Partnerseiten gesellen von daher würden uns sehr über Rückmeldung freuen.

mfg das Team von Naruto Tori
_______________________________________________

.:Naruto Tori:. - thr revenge of Pain -

    In Einer Welt, die sich ständig verändert, musst du dich nicht wundern … Wenn Plötzlich Alles anders ist … und ein Neues leben beginnt. Eine Neue Geschichte ihren Lauf nimmt. Eine Geschichte voller Zweifel, Hass, voll Betrug und Angst. Eine Geschichte über den Tod, Trauer, und dem Wunsch nach Rache. Neue Feinde erwarten dich. Neue Rivalen werden sich dir auf deinen Weg stellen. In einer Schlacht um Stärke und Macht…

    Vertraue deinen Freunden, denn sie werden zu dir Halten. Versteh deine Gegner, trainiere deine Stärken und kenne deine Schwächen. Gehe deinen eigenen Weg des Shinobi und schreibe deine Geschichte.

~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~

    [Die Story Beginnt]
      Vor etwa 20 Jahre endete der vierte große Ninjaweltkrieg, doch seine spuren ziehen sich noch bis in die Heutige zeit. Geheime Verdächtigungen zwischen den Reichen, Intrigen unter den Dorfoberhäuptern und der Wunsch nach Rache im Volk. All dies hat sich über die Jahre gehalten. Nach dem ende des Krieges haben sich viele der Kleineren Reichen den Größeren angeschlossen oder wurden von diesen gewaltsam übernommen. Die Menschen aus Iwagakure, welches bei der Lentzten schlacht komplett zerstört wurde, haben sich auf die anderen Großmächte verteilt. So gingen etwa 10 Jahre ins land ehe von neuen zu Problehmen kam. Denn in dem Verlassenen Iwagakure regte sich wider leben. Eine bislang unbekannte Organisation machte sich bemerkbar, die „Kurai Sekaeifu“. Eine Ansammlung von Verbrechern unter dem Regime eines Militärischem Genies, einen Mann der das Ziel seines Vaters weiterführte. Die Kurai Sekaiseifu übernahm schnell die Kontrolle über das Gesamte Tsushi no Kuni. Und mehr noch wie auch die anderen Großmächte weiterte sich der Einfluss von Jigokugakure, welches früher einmal unter den Namen Iwa-Gakure bekannt war, auch über die Kleineren reiche auf.

      .:Eckpunkte:
        Das RPG Sielt etwa 200 Jahre Nach Shippuuden, Sprich die Originalcharaktere sind lange verstorben.
        Die Großmächte Iwa-Gakure und Kumo-Gakure so wie die kleineren Reiche existieren nicht mehr dafür haben sie die restlichen Großmächte (Konoha, Suna, Kiri und Jigoku) die Kontrolle an ihnen beschaffen.
        Über die Jahre hat sich eine neue Rasse der Bijuu gezeigt die noch fast unerforscht ist. Die schon bekannten Bijuus sind wider befreit oder neu Versiegelt worden.

~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~

    [Forum Allgemein]
        Das Board von Naruto Tori ist hauptsächlich ein RPG Forum weswegen sich die meisten bereiche auch auf eben dieses Thema beziehen. Jedoch bietet unser Board auch einen weiträumigen Off Topic Bereich, in dem ihr beispielsweise verschiedene Boardgames oder einen einfachen Spämbereich findet. Auch gibt es für die Kreativen Leute einen Kreativ Corner indem ihr eure Bilder, Signaturen oder FF’s Posten und präsentieren könnt. Einen weiteren großen Punkt bilden unsere vielseitigen Guides Bereich welche euch allzeit zur Verfügung stehen. Über die Allgemeinen Guides die sich auf die Themen Anime und Japan beziehen bis hin zum RPG Internen Guide findet ihr alles was ihr wissen müsst und noch einiges mehr.

~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~

    [Die Tori Community]
      Inzwischen hat der Staff von Naruto Tori Zwei Jahre Erfahrung mit dem Thema RPG Forum. Angefangen mit einem gewöhnlichen „gang und gäbe“ Forum hat sich das Forum und natürlich auch der Staff, durch Anregungen und Ideen von Usern und Anderen RPG Foren immer wieder weiter entwickelt. Ob es nun um neue Ideen oder um Hilfe Stellungen geht ist der Staff für die User da und Hilft so weit wie er eben kann. Dennoch zu einer Guten Community gehört nicht nur ein Staff sondern viel wichtiger sind Aktive und Interessierte User.

      Also werdet teil unserer Community und schreibe deine eigene Geschichte bei Naruto Tori!

~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~•~
Nach oben Nach unten
BB
Gast
avatar


BeitragThema: Death Note RPG   So März 28, 2010 3:17 pm


deathnote.forumieren.org/



Banner 468x60: i83.servimg.com/u/f83/14/23/75/55/banner10.jpg
Banner 88x31: i83.servimg.com/u/f83/14/23/75/55/8831de10.jpg



Storyline:

Ihr kennt die Geschichte, wie sie war. Ein Junge namens Light Yagami fand das Death Note, welches von dem Shinigami namens Ryuk in der Menschenwelt fallen gelassen wurde, fing an Terror und Schrecken unter den Menschen zu bringen, in dem Gedanken Gerechtigkeit über die Menschheit zu bringen. Mörder starben, ob sie nun tatsächlich für ihre Taten verantwortlich waren, oder ob das alles doch nur ein großes Missverständnis gewesen war.

Doch was wäre, wenn das alles gar nicht so verlaufen wäre, wie es in dem Manga/Anime passiert wäre? Wie wäre es, wenn all eure Lieblingscharaktere weiterleben und ihre eigene Geschichte vollenden könnten, ganz abgesondert von der, die wir bis nun erlebt haben.
Alle Charaktere noch am Leben, unabhängig von der Story im Manga, erlebt sie einfach individuell. Schreibt sie so wie ihr sie euch vorstellt und erlebt eigene Abenteuer. Die Welt von Death Note steht euch offen!
Ihr dürft euch eigene Charaktere erstellen und diese mit in die Geschichte einbringen oder übernehmt einfach die, die ihr aus Manga und Anime kennt und versucht sie so gut wie möglich nachzuspielen. (Der Charakter dieser Figuren sollte natürlich nicht verändert werden)

Lasst uns eine neue Story erschaffen!




Genre: Serien/Anime RPG


Eckdaten:
> Wir erfinden eine neue Geschichte, wo alle Charaktere noch leben, egal wann sie gestorben sein mögen.
> Es können alle Charaktere, die im Manga/Anime vorkommen, genommen werden (Sie sollten so gespielt werden, wie im Manga/Anime). Selbsterfundene Charaktere sind ebenfalls gerne gesehen.
> Man kann Shinigami's ebenfalls erstellen.
> Das RPG ist ab 12 Jahren, es gibt allerdings auch ein Ü18 Bereich.
> 400 Zeichen mindestens
> Es ist nicht von Nöten, Death Note zu kennen, auch wenn es einige Vorteile verspricht.
Nach oben Nach unten
Tenjin
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Mi März 31, 2010 7:34 pm



Code:
[size=15][u][url=http://animeuniverse.forumieren.de]The Anime Universe[/url][/u][/size]

Willkommen im Anime Universe, einem ganzen Universum voller Magie, hochentwickelter Technologien und merkwürdiger Wesen. Begebe dich auf Welten voller Gegensätze, in einem Universum, in dem alles möglich ist.


Neor

Neor, eine wunderschöne Heimat und doch ein hartes Pflaster für dessen Bewohner. Eine Möglichkeit unter zu tauchen für all Jene, die nicht gefunden werden wollen. Ein Platz des Handels für alle mehr oder weniger legalen Geschäfte. Ein Ort voller Traditionen für jeden, der an den alten Zeiten festhält und ein Pilgerort für alle Gläubigen, denn alle Götter des Universums finden sich hier ein. Jeden Besucher, aber auch alle Einheimischen, erwarten hier Mythen und Legenden, unheimliche und tödliche Orte, aber auch Orte des Friedens, des Glücks und der Freude. Wie die Bewohner sind auch die vielen Gebiete so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Doch nicht nur das wo, sondern auch die eigene Gesinnung spielt dabei eine entscheidende Rolle, ob sich eine Region für den Reisenden als tödliche Gefahr oder als Ort des Friedens erweist. Eine Göttin in der Wüste, ein mächtiges Wesen in der Kirche, tödliche und bösartige Wesen in den Bergen, vielleicht sogar Drachen und eine geheimnisumwitterte Legende über den alten Friedhof erwarten einen auf Neor und es sei gesagt, dass man die Geschichten der alten und weisen Wesen auf diesem Planeten durchaus ernst nehmen sollte, wenn diese eine Warnung beinhalten. Die primitive Hauptstadt Arûna bietet viele Möglichkeiten sich sein Gold zu verdienen und viele Orte an denen man es auch wieder verlieren oder ausgeben kann. Dank Spenden des wohlhabenderen Teils der Bevölkerung ist man gerade dabei Abwasserkanäle zu bauen. Fließendes Wasser ist bisher nur den Reichen vorbehalten und selbst diese verfügen nicht über Elektrizität. Von Arûna aus hat man die Möglichkeit mit Hilfe des Teleportals auf andere Planeten zu reisen. Es gibt fünf Welten, die recht gut erforscht sind. Jede mit ihrer eigenen Geschichte, eigenen Entwicklung und Lebensart.


Jâpyrón

Für Abenteurer und Schatzsucher oder genauer gesagt Lebensmüde ist Jâpyrón die beste Gelegenheit sich als Held und Krieger zu beweisen oder als Leiche zu enden. Nur ein kleiner Bereich dieses Planeten kann als sicher bezeichnet werden, alles andere ist wilder Dschungel und auch mit einem Führer an der Seite gibt es keine Garantie, daß man die Wildnis lebendig wieder verläßt, falls man so leichtsinnig sein sollte sie zu betreten. Es gibt Gerüchte über ein Monster tief in den unerforschten Regionen des Waldes, das niemanden jemals wieder aus seinen Klauen entlässt, den es einmal als Opfer erwählt hat. Doch da der Planet voller tödlicher Bestien und Monstren ist, gibt es niemanden, der wagemutig genug wäre dem Gerücht nachzugehen. Dennoch gibt es Leute, die sich hier ansiedeln, dem Dschungel ein Stück Land abtrotzen und sich furchtlos wilden Tieren, Dämonen und fleischfressenden Pflanzen stellen.


Oûrios

Der Oûrios. Am Tage fegen tödliche Sandstürme über die Oberfläche dieser Welt, machen der eher armen Bevölkerung zusätzlich das Leben schwer und die Nacht zum eigentlichen Tage. Der Wüstenplanet ist erbarmungslos und seine Bewohner ebenso. Unzählige kleine Königreiche und Fürstentümer bekriegen einander im Kampf um Wasser und Rohstoffe und die einfachen Leute, die in den Oasen und Städten zu überleben versuchen, haben oft unter den Konflikten und den vielen Banditen zu leiden. Waffenhändler kommen hier mühelos zu Reichtum. Auf keiner Welt sonst wechseln schneller und leichter gefährliche Waren ihren Besitzer. Jeder Besucher sollte mißtrauisch und sehr aufmerksam sein, denn natürlich zieht solch ein Ort die gefährlichsten Verbrecher an, die man sich vorstellen kann. Gewissenlose Killer und Räuber, denen Nichts etwas bedeutet. Unachtsame verlieren auf diesem Planeten schnell ihr Hab und Gut und oft auch ihr Leben. Wenn man kein erfahrener Krieger ist oder mindestens einen solchen bei sich hat, sind die Überlebenschance gleich Null. Aus diesem Grund gibt es in der Hauptstadt auch viele Geschäfte, die Begleitschutz anbieten, aber nicht alle sind vertrauenswürdig. Man sollte sehr darauf achten wem man auf dieser Welt sein Leben anvertraut.


Egûrát

Die Einwohner von Egûrát leben mit Hilfe der Technik, die sie mit niemandem teilen, unter der Erde in einer Welt mit künstlicher Sonne, künstlichem Regen und Sternen. Denn auf der Oberfläche des Planeten herrscht ewige Eiszeit mit Temperaturen, die kein Lebewesen ertragen würde. Dieser Planet ist ganz besonders interessant, denn es gibt wohl keine Welt auf der zwei derartig gewaltige Gegensätze vorherrschen: Zum Einen ist dies eine technisch sehr hoch entwickelte und aufgeklärte Welt, mit schwebenden Fahrzeugen, modernen Universitäten, einem Internat des Wissens für Hochbegabte und himmelhohen Gebäuden, die sich eigenständig reinigen und auch sonst alles bieten was man braucht. Auf der anderen Seite jedoch gibt es hier einen Sklavenmarkt, wo Wesen jeder Rasse verkauft werden; vor allem an die Bordelle. Diese Unglücklichen bekommen einen Identifikations-Chip implantiert, der ihren Besitzer und dessen Adresse enthält. Des weiteren werden von mächtigen Konzernen, die hier die Macht haben, heimlich illegale Experimente durchgeführt, um perfekte Killermaschinen und neue Technologien zu entwickeln. Wer Egûrát betritt sollte sich also von den glänzenden, gläsernen Fassaden der prächtigen Bauten nicht täuschen lassen. Absolute Sicherheit gibt es auch hier nicht.


Nazlóre

Nazlóre ist dank seiner großen Kristallvorkommen eine geradezu unverschämt reiche Welt. In den zahlreichen Minen werden alle Arten von Mineralien geschürft, die hier in außergewöhnlicher Zahl und Reinheit zu finden sind. Die entscheidende Großmacht auf diesem Planeten ist das Königreich Platina, dessen König das Geschick dieser Welt mit fester Hand lenkt. Denn ebenso wie der Planet an sich ist das Königreich auf den Handel mit anderen Welten angewiesen, der Nazlóre gewaltigen Reichtum beschert hat. So lange der Handel in Schwung bleibt werden hier selbst einfache Minenarbeiter gut bezahlt. Es gibt ungewöhnlich viele Händler, Fürsten und Grafen auf diesem Planeten, die alle mehr oder weniger Anteil am Kristallhandel und oftmals eigene Minen haben. In manchen der Stollen hausen allerdings Dämonen, die sich hin und wieder zeigen und entweder ein Opfer verlangen oder aber Hilfe gewähren, wenn jemand diese ihrer Meinung nach verdient. Die Erben dieses Imperiums sind zwei Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie sind die Thronerben von Platina. Wobei zu erwähnen ist, daß wohl bald eine Krönung ansteht, denn der alte König hat vor abzudanken. Allerdings gibt es Gerüchte, daß es hierbei einige Probleme gibt. Besorgt blickt die Bevölkerung auf den Palast, denn etwaige Schwierigkeiten wären gewiß nicht gut für das Geschäft.


Cértrûi

Der Anblick der Landschaft des Planeten Cértrûi ist atemberaubend, denn egal wohin man als Landlebewesen sieht, überall ist man von Wassermassen umgeben. Dabei ändert sich die Farbe des gigantischen Meeres, je nach Tiefe und ob es Salz- oder Süßwasser ist. Das Geheimnisvolle daran ist, dass das Meer salzig ist, doch sobald es an einigen Stellen zu einem Fluss oder See wird, ändert sich dies und man kann das Wasser trinken. Das wahre Leben spielt sich jedoch unterhalb der Wasseroberfläche ab, allerdings ist es nicht jedem erlaubt dort hinab zu tauchen. Ganz davon abgesehen, dass man dafür Kiemen oder einen entsprechenden Zauber bräuchte, sehen es die Bewohner des Planeten nicht gern, wenn man ohne Erlaubnis in ihre Heimat eindringt. Diese zu bekommen ist schwer, denn dazu benötigt man das Vertrauen eines Mitgliedes der Kaiserfamilie oder zumindest einem der Stellvertreter. Da sich die Familie in der Tiefe des Meeres aufhält ist es so gut wie unmöglich diese Erlaubnis zu erhalten, es bleiben also nur die Stellvertreter, die in menschlicher Form auf dem Land leben, um den Handel mit Perlen und überaus seltenen und wertvollen Muscheln aufrecht zu erhalten.

Nun liegt es an dir für welches Wesen du dich entscheidet, für welchen Planeten und für was für ein Leben. Es ist alles möglich, jeder Planet ist mehr oder weniger lebenswert und das Schicksal deines Charakters liegt ganz in deinen Händen. Tauche ein in eine Welt, die sich aus Fantasy-, Science-Fiction- und Mittelalter-Elementen zusammen setzt und erlebe Abenteuer, erlebe alle Schatten- und Lichtseiten des Lebens. Womöglich findest du sogar die Liebe deines Lebens, aber gib acht und paß gut auf dich auf! Denn man weiß nie, was einen im Anime Universe alles erwartet.


Eckpunkte

++ viele verschieden Rassen können gespielt und auch neue erfunden werden
++ wir sind ein Manga/Animeboard
++ unsere Welt ist vollkommen fiktiv
++ wir spielen Full-Fantasy
++ Anmeldungen bitte erst ab 16 Jahren!


Code:
[center][url=http://animeuniverse.forumieren.de]Zum Board[/url]
[url=http://animeuniverse.forumieren.de/wanted-f23/]Wanted[/url][/center]
Nach oben Nach unten
Yukari Arisato

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 15.11.09
Alter : 25
Ort : an dem Ort wo du nicht bist :D

Charackter
Rasse: Mensch
Rang:
Klasse: Day Class

BeitragThema: Gekkoukan High School   Fr Jun 04, 2010 3:32 pm

[center]

Gekkoukan High School
Eine Schule die aus Liebe entstanden ist...

"Gekkoukan High School,die Schule für alle magischen Wesen auf dieser Welt.
Hier sind wirklich alle Rassen vertreten von Elfen bis Vampiren,hier gibt es alles.
Zoey Akashiya,eine französische Adlige gründete diese Schule vor mehr als 1000 Jahre,damals galt
diese Schule als ein Zufluchtsort für magische Wesen.Heute ist es eine der berühmtesten Schulen
der gesamten Erde an der nur hochbegabte Wesen unterrichtet werden.Auch Menschen sind an dieser Schule zugelassen.
An dieser Schule sollen alle Wesen gut miteinander auskommen und sich besser kennenlernen.
Jedoch musste die Schule nach 500 Jahren wieder geschlossen werden,da die Schulleiterin durch einen tragischen Unfall
umgekommen ist.Kurz darauf starb auch Jin Akashiya der König der Vampire auf einem Scheiterhaufen.
Lange blieb die Gekkoukan High School verschlossen,bis ich,an diese Schule kam und sie wiedereröffnete.
Woher ich all diese Dinge weiß?Ich bin die Tochter der beiden verstorbenen Reinblüter,Moka Akashiya,Prinzessin aller Vampire.
Ich trete mein Erbe an und übernehme diese Schule,damit alle magischen Wesen hierher zurückkehren.

Also tretet ein in die Gekkoukan High School und erlebt euer Abenteuer,wir warten auf euch!"


[Eine Geschichte; berichtet von Moka Akashiya ..]

.:: Eckdaten ::.
° Wir sind ein FSK 16 Forum °
° Das RPG ist eine Mischung aus Anime/Manga und Fantasy °
° Dieses Forum ist noch ganz neu; und sucht deshalb auch noch ganz viele Mitglieder °

.:: Link ::.
Code:
http://wanna-love-you.forumieren.de/index.htm
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sanaria
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Do Jun 17, 2010 7:27 pm

Code:
<font color=#ffffff><center><table cellpadding="0" cellspacing="0" border="3" style="border-style:solid; border-color:#575A6B;" width="590"><br><tr><td background="http://i45.tinypic.com/ip2khj.jpg">
<center><table cellpadding="0" cellspacing="0" border="2" style="border-style:solid; border-color:#000000;" width="560"><br><tr><td bgcolor="#000000"></center>

<a href=http://sanaria.forumieren.de/><img src=http://i67.servimg.com/u/f67/15/27/65/45/sanari13.jpg></img></a>

<a href=http://www.servimg.com/image_preview.php?i=10&u=15276545><img src=http://i67.servimg.com/u/f67/15/27/65/45/sonari10.jpg></img></a>

<i>Ein Löwe lag alt und schwach in seiner Höhle und war nicht mehr fähig, selbst auf die Jagd zu gehen. Er wäre elend zugrundegegangen. Doch in seiner Not ließ er in seinem Reich die Botschaft von seinem nahen Tode verbreiten und allen Untertanen befehlen, an den königlichen Hof zu kommen. Er wolle von jedem persönlich Abschied nehmen. 
Nacheinander trudelten die Tiere vor der Höhle des Löwen ein, und der König der Tiere rief jeden zu sich. Mit kleinen Geschenken gingen sie einzeln zu ihm hinein, denn sie erhofften sich alle großen Vorteil davon. 
Ein gerissener Fuchs hatte eine Zeitlang in der Nähe der Höhle verbracht und das Kommen beobachtet. "Seltsam", dachte er, "alle Tiere gehen in die Höhle hinein, aber niemand kehrt daraus zurück. Die Burg des Königs ist zwar geräumig, so groß ist sie nun auch nicht, daß sie alle Untertanen aufnehmen kann. Eigentlich müßte sie schon lange überfüllt sein. 
Vorsichtig trat der Fuchs vor den Eingang und rief höflich: "Herr König, ich wünsche Euch ewige Gesundheit und einen guten Abend." 
"Ha, Rotpelz, du kommst sehr spät", ächzte der Löwe, als läge er wirklich schon in den letzten Zügen, "hättest du noch einen Tag länger gezögert, so wärest du nur noch einem toten König begegnet. Sei mir trotzdem herzlich willkommen und erleichtere mir meine letzten Stunden mit deinen heitern Geschichten." 
"Seid Ihr denn allein?" erkundigte der Fuchs sich mit gespieltem Erstaunen. Der Löwe antwortete grimmig: "Bisher kamen schon einige meiner Untertanen, aber sie haben mich alle gelangweilt, darum habe ich sie wieder fortgeschickt. Jedoch du, Rotpelz, bist lustig und immer voll pfiffiger Einfälle. Tritt näher, ich befehle es dir." 
"Edler König", sprach der Fuchs demütig, "Ihr gebt mir ein schweres Rätsel auf. Unzählige Spuren im Sand führen in Eure Burg hinein, aber keine einzige wieder heraus, und Eure Festung hat nur einen Eingang. Mein Gebieter, Ihr seid mir zu klug. Ich will Euch nicht mit meiner Dummheit beleidigen und lieber wieder fortgehen. Eines aber will ich für Euch tun, ich werde dieses Rätsel für mich behalten." Der Fuchs verabschiedete sich und ließ den Löwen allein.</i>


<b><font color=darkred><u><font size=4>Sanaria - Wie alles begann</font></u></font></b>


Es fing alles mit der Familie der Renards und der Leus in der Stadt Dividuus an. Beide Familien waren gut miteinander befreundet, teilten sich die Ernte und waren dafür bekannt, dass sie zusammenhielten, wie eine einzige große Familie. Das lief jahrelang so und Generation für Generation führte die Tradition  fort. Jedoch kam der Tag, der alles veränderte.
Die Renards hatten in einem Jahr besonders große Kartoffeln auf dem Feld stehen, von denen sie natürlich den Leus auch etwas abgaben, keine Frage! Die Leus waren beeindruckt, vielleicht ein wenig zu beeindruckt? Denn noch in diesem Jahr beschlossen sie, im nächsten ebenso große Kartoffeln zu ernten. Nein! Nicht nur genauso groß… größer! Umso größer die Frucht, desto besser!  Und auch die anderen Ernten sollten größer ausfallen, als sonst.
Und so ging es immer weiter: Jahr um Jahr versuchten die Familien bessere Ernten als ihre einstigen Freunde, die zu Rivalen, ernstzunehmende Konkurrenz, geworden waren, zu erzielen! Nur dies galt noch, nicht mehr diese Freundschaft, die sie so zusammengeschweißt hatte, die beiden Familien, keine Freude mehr daran, die Ernte zu teilen.
Das ganze Volk, für das die Leus und die Renards so ein tolles Vorbild waren, teilte sich. Die einen stellten sich hinter die Leus, die anderen hinter die Renards. Nun hieß es „Krieg!“ zwischen den beiden Seiten. Selbst, als die ursprünglichen Rivalen längst gestorben waren, hörte der Kampf nicht auf.  Sie stahlen sich gegenseitig die Ernte, brannten gegnerische Häuser ab und hin und wieder starb ein Mensch in diesem Krieg. Die Jugend des Landes wollte bald nichts mehr mit ihren Familien zu tun haben. Noch verstanden sie nicht recht, weshalb es denn diesen Krieg gab. Warum die Eltern nicht einfach friedlich zueinander waren und den Krieg einfach beendeten. Der Sinn hinter der ganzen Sache war ihnen nicht klar. Sie verschwanden von zu Hause und bildeten Gruppen, die sich zusammentaten, um gemeinsam zu überleben, was allein fast unmöglich war. Zu viele Gefahren barg der große Wald, in den sie sich alle flüchteten. Bären, Tiger und Schlangen, aber auch Alben, Nachtmahre und Trolle nannten den Wald, der unter dem Namen Wunderwald bekannt war, ihr zu Hause.
Die Kinder mussten dauernd auf der Hut sein, und hin und wieder begegneten sich die Kinder der Seite der Renards und der Leus, und dann erkannten sie, weshalb ihre Eltern sich bekämpften. Die Gegenseite zu ihrer Familie war ganz und gar nicht so, wie sie sich vorgestellt hatten. Und auch die Kinder verfielen in einen Kampf unter sich. Ihr Kampf hatte vielleicht nicht die Auswirkungen wie der der Erwachsenen, dennoch zeichnete er die Kinder. Sobald der Gegner entdeckt wurde, wurde Alarm geschlagen und sich gewappnet. Die Kinder ließen sich bald nicht mehr von den Eltern unterscheiden und wenn sie keine Lust mehr verspürten, ihren Krieg, der im Gegensatz zu den Erwachsenen nur winziger Streitkampf war, weiter zu führen, kehrten sie zu ihrer Familie zurück und kämpften mit ihnen. Gelegentliche Prügeleien, Stehlen, Streiche spielen… Das alles war nicht mehr interessant. Ein Spiel, welches nicht für Erwachsene bestimmt war.
So gab es bald keine Gruppen im Wald mehr, die Kinder gingen gleich in den richtigen Kampf über.


<b><font color=darkred><u><font size=4>Jahre später…</font></u></font></b>


Jetzt, noch hunderte Jahre, nachdem die Renards und die Leus den Krieg begannen, bestand der Krieg noch fort. Doch die Ursache war längst nicht mehr bekannt. Vielleicht ein oder zwei weise Männer in der Stadt wissen noch, weshalb sie sich stritten und gaben ihr Wissen ihrem Schüler weiter, aber das interessierte niemanden mehr.
Und heute, nach all den Jahren, waren auch die Geschichten über die Kinder, die im Wald verschwanden und später wiederkamen, vergessen. Doch es gab wieder Kinder, die nicht verstanden, warum die Erwachsenen diesen sinnlosen Krieg führten, der nur Witwen, vaterlose Kinder und Elend brachte. In dieser Zeit, heute, im 17. Jahrhundert, verschwanden Kinder, 13 bis 17-jährige, die das ganze Kämpfen satt hatten, verschwanden in den Wald, wo vor hunderten von Jahren ihre Vorfahren gehaust hatten. Niemand wusste mehr davon, nur ein paar Ratgeber-Feen, wie sie sich nannten, könnten den Kindern Rat geben. Aber diese Feen waren selten und zeigten sich nur in äußersten Notfällen, wenn die Verzweiflung so hoch steigt, dass man sich am liebsten in eine tiefe Schlucht stürzt, um über nichts mehr nachdenken zu müssen.
Doch diese Kinder, die heute in den Wald entfliehen, taten sich wieder zu zwei Banden zusammen, die eine nannte sich den „Mut des Löwen“, die andere waren die „List des Fuchses“. Die Nachfahren der Leus und die der Renards. Und nun müssen sie lernen, was auch ihre Vorfahren schon gelernt haben. Oder können diese Kinder tatsächlich den Krieg beenden?


<b><font color=darkred><u><font size=4>Eckdaten</font></u></font></b>


Diese Geschichte ist frei erfunden!
Das Forum existiert noch nicht sehr lange (geöffnet ab 16.06.2010) und sucht noch einige Mitglieder!
Wir haben kein Raiting, allerdings sind die Charaktere zwischen 13 und 17 Jahre alt.
Das RPG ist ein Fantasy-RPG, welches unserem 17 Jahrhundert nicht unähnlich ist.


<b><font color=darkred><u><font size=4>Links</font></u></font></b>


<i><a href=http://sanaria.forumieren.de/regelwerk-f1/>Regelwerk</a>
<a href=http://sanaria.forumieren.de/regelwerk-f1/storyline-t20.htm>Storyline</a>
<a href=http://sanaria.forumieren.de/wanted-f5/>Charaktergesuche</a>
<a href=http://sanaria.forumieren.de/guest-area-f3/>Gästebereich</a></i>
</center></center>
</center></center></table>
</table></center></font> 
Nach oben Nach unten
Amaya
Gast
avatar


BeitragThema: Guardians   Fr Jun 18, 2010 9:27 pm

Menschen werden mit einem Engel geboren, der sie beschützt bis sie sterben. Aber wenn der Mensch böse wird, wird es der Engel ebenfalls und seine Flügel schwarz. Die Aufgabe der Guardians ist es diese Gefallenen auszulöschen und sie zurück in die Hölle zu schicken.

Tokio im Jahre 2010





Nahezu jeder Mensch besitzt einen Schutzengel. Die wenigsten wissen von den geflügelten Wesen, die ihnen auf Schritt und Tritt folgen. Jeder dieser Engel war selbst einmal ein Mensch. Sie hatten die Wahl ins Paradies zu gehen oder ein neues Licht mit ihrem Leben zu beschützen.

Fragt ihr euch, wer euch den Stoß gibt, wenn ihr bei rot über die Strasse geht und ein Auto auf euch zurast?

Fragt ihr euch, was den Fußball in eine andere Richtung lenkt, während ihr am Feld entlang läuft?

Fragt ihr euch, warum ihr nachts einschlafen könnt, obwohl ihr angst alleine habt?



Sie sind immer für euch da.

Doch da wo gutes ist, ist auch immer böses. Neben den guten Engel existieren die Gefallenen. Höllenboten mit schwarzen Flügeln. Dunkle Herzen, Seelen aus Eis. Alles was sie wollen, ist Trauer und Schmerzen auszulösen. Ohne sich an irgendwelche Regeln zu halten fliegen die schwarzen Engel durch die Stadt und hinterlassen eine Spur der Verwüstung.

" Ihr Armen Seelen, deren Geist schwarz wie die Finsternis geworden ist.

Für euer Vergehen, werdet ihr in der Hölle landen!"


Um die Lichter des Lebens zu beschützen, werden friedliche Engel zu Kriegern: die Guardians. In Gottes Namen richten sie über die Gefallenen und schicken das Böse zurück in die Hölle. Von den anderen Engeln bewundert und verehrt, von Gott gelobt , kämpfen sie bis zu ihrem Ende. Stets das Ziel vor Augen.

"Die sieben Todsünden haben in der Welt nicht so viel Böses angerichtet wie die sieben Todtugenden"

7 Gefallene. Jeder einzelne stark wie 100. Selbst das Licht fürchtet sie. Ihr Schwert ist der Hass, ihr Schild die Verzweiflung. Ihr Schöpfer das brennende Feuer der schmerzen. Leben um Leben zu nehmen.

Das Licht schwindet, wird es für immer verschwinden?
So verborgen hinter den dunklen Wolken, strahlt immer noch der letzte Stern.
So lange er noch scheint, gehen die Engel ihren Weg weiter


Eckdaten

- Wir sind ein Fantasy/Reallife RPG Forum
- Das Forum ist ab 15 Jahren
- Wir spielen in Tokio in der Gegenwart
- Man kann einen Menschen, Schutzengel und/oder Gefallenen spielen. Erfundene Charakter sind mit Absprache erlaubt

Wichtige Links


Code:
[url=http://fallen.forumotion.com/forum.htm]Zum Forum[/url]
[url=http://fallen.forumotion.com/regeln-f1/]Regeln[/url]
[url=http://fallen.forumotion.com/informationen-lexikon-f4/]Informationen & Lexikon[/url]
[url=http://fallen.forumotion.com/gesucht-vergeben-f9/]Gesucht & Vergeben[/url]
Nach oben Nach unten
Caro
Gast
avatar


BeitragThema: Bewerbung für: Vampire School   Do Jun 24, 2010 11:05 pm



Alles fing bei einem kleinen Mädchen namens Melanie an. Sie liebte schon damals die Schule mehr als alles andere und war begeistert von den Lehrern. In ihren Jugend Jahren besuchte Melanie ein Gymnasium und war eine 1er Schülerin. Schon als kleines Kind hatte sie sich fest vorgenommen einmal Lehrerin zu werden. Melanie schaffte es ein perfektes Abitur zu machen und danach studierte sie einige Jahre ordentlich.

Sie war gerade Referendarin an einem Gymnasium, als sie plötzlich eines Nachts von irgendeinem Typ überrumpelt wurde. Melanie weiß nichts mehr von dieser Nacht, sie kann sich an nichts erinnern. Jedenfalls als sie am nächsten Morgen aufwachte lag ein Zettel neben ihr. Mit dem Text, welcher auf dem Zettel stand, und dem Brennen in ihrer Kehle wusste Melanie dass sie nun ein Vampir war.
Melanie ernährte sich von Menschenblut. Sie dachte gar nicht daran sich von Tieren zu ernähren. Warum auch sollte sie sich diese Mühe machen?!
Wie auch immer!
Ganze 217 Jahre lebte sie als Vampir und wusste nichts mehr mit sich anzufangen.

Eines Tag aber kam Melanie auf die Idee eine Schule extra für Vampire zu machen. Also suchte sie sich tief im Wald wo kein Mensch je hinfinden würde eine große leere Fläche. Dort baute sie diese Schule ganz alleine auf. Dadurch dass sie ein Vampir war, war das ja nicht schwer. Nach einem Jahr stand die Schule und Melanie schaffte es sogar, “Werbung“ an andere Vampire zu schicken. Schon bald kamen die ersten Schüler und Melanie hat auch einen weiteren Lehrer. Sie als Direktorin hat sich entschieden, auch Menschen als Lehrer aufzunehmen, denen jedoch nichts anzutun! Nur sie zu zwingen diesen Ort und das Leben der Vampire geheim zu halten!


Das Team:
-Admins:
*Kate Parker (die spiele ich in dem Forum!!)
*Anna Mason
-Mods:
*Noel Havering
*Bree Tanner

Zitat :

Das Forum: http:*//vampire-school.vampire-legend.net/forum.htm
Die Regeln: http:*//vampire-school.vampire-legend.net/die-regeln-f3/
!!!Entfernt beim eingeben der Codes bitte die Sternchen!!!


~Wir sind KEIN FSK Forum~
Nach oben Nach unten
Yuuki
Gast
avatar


BeitragThema: Guardians   Sa Jul 10, 2010 10:21 pm

Menschen werden mit einem Engel geboren, der sie beschützt bis sie sterben. Aber wenn der Mensch böse wird, wird es der Engel ebenfalls und seine Flügel schwarz. Die Aufgabe der Guardians ist es diese Gefallenen auszulöschen und sie zurück in die Hölle zu schicken.

Tokio im Jahre 2010





Nahezu jeder Mensch besitzt einen Schutzengel. Die wenigsten wissen von den geflügelten Wesen, die ihnen auf Schritt und Tritt folgen. Jeder dieser Engel war selbst einmal ein Mensch. Sie hatten die Wahl ins Paradies zu gehen oder ein neues Licht mit ihrem Leben zu beschützen.

Fragt ihr euch, wer euch den Stoß gibt, wenn ihr bei rot über die Strasse geht und ein Auto auf euch zurast?

Fragt ihr euch, was den Fußball in eine andere Richtung lenkt, während ihr am Feld entlang läuft?

Fragt ihr euch, warum ihr nachts einschlafen könnt, obwohl ihr angst alleine habt?



Sie sind immer für euch da.

Doch da wo gutes ist, ist auch immer böses. Neben den guten Engel existieren die Gefallenen. Höllenboten mit schwarzen Flügeln. Dunkle Herzen, Seelen aus Eis. Alles was sie wollen, ist Trauer und Schmerzen auszulösen. Ohne sich an irgendwelche Regeln zu halten fliegen die schwarzen Engel durch die Stadt und hinterlassen eine Spur der Verwüstung.

" Ihr Armen Seelen, deren Geist schwarz wie die Finsternis geworden ist.

Für euer Vergehen, werdet ihr in der Hölle landen!"


Um die Lichter des Lebens zu beschützen, werden friedliche Engel zu Kriegern: die Guardians. In Gottes Namen richten sie über die Gefallenen und schicken das Böse zurück in die Hölle. Von den anderen Engeln bewundert und verehrt, von Gott gelobt , kämpfen sie bis zu ihrem Ende. Stets das Ziel vor Augen.

"Die sieben Todsünden haben in der Welt nicht so viel Böses angerichtet wie die sieben Todtugenden"

7 Gefallene. Jeder einzelne stark wie 100. Selbst das Licht fürchtet sie. Ihr Schwert ist der Hass, ihr Schild die Verzweiflung. Ihr Schöpfer das brennende Feuer der schmerzen. Leben um Leben zu nehmen.

Das Licht schwindet, wird es für immer verschwinden?
So verborgen hinter den dunklen Wolken, strahlt immer noch der letzte Stern.
So lange er noch scheint, gehen die Engel ihren Weg weiter


Eckdaten

- Wir sind ein Fantasy/Reallife RPG Forum
- Das Forum ist ab 15 Jahren
- Wir spielen in Tokio in der Gegenwart
- Man kann einen Menschen, Schutzengel und/oder Gefallenen spielen. Erfundene Charakter sind mit Absprache erlaubt

Wichtige Links

Code:

[url=http://fallen.forumotion.com/forum.htm]Zum Forum[/url]
[url=http://fallen.forumotion.com/regeln-f1/]Regeln[/url]
[url=http://fallen.forumotion.com/informationen-lexikon-f4/]Informationen & Lexikon[/url]
[url=http://fallen.forumotion.com/gesucht-vergeben-f9/]Gesucht & Vergeben[/url]
Nach oben Nach unten
rob
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Di Jul 13, 2010 2:31 pm




Code:
http://twilight-guardian.forumotion.com/forum.htm

| FSK 14 mit FSK 18 PW Schutz Bereich |
| Wir spielen im Jahr 1690, die Blütezeit der Piraten |
| Wir haben Phantasie Elemente |
| Wir sind ein Forum im Anime / gezeichnete Bilder Stil |
| One Piece Avatare sind verboten |
| Wir sind KEIN Fluch der Karibik Forum |



Das Jahr 1690,
die Blütezeit der Piraten, jedoch auch eine Zeit, in der die Anzahl der Seeräuber regelrecht explodierte, weswegen es kaum noch Arbeit für die nach Rum und Schätze jagenden Seebären gab. Die Epoche ist die Spitze einer Ära, in welcher die Marine und die Königreiche verzweifelt gegen die Gewalt und Plünderung auf rauer See ankämpften. So schien es doch, als würden sie versagen. Immer mehr Mitglieder der Marine liefen zum Feind über, Menschen aus Armut schlossen sich den Plünderern an. Die Städte und Inseln verkamen zu einem einzigen Gelage und das Meer wurde zu einem Parkett für wilde Kanonen-Gefechte und Kaperungen.

Die Massenpopulation unter den Raubeinen, als auch die Arbeitslosigkeit und all die Armut, führte zu einer im Jahre 1690 gebündelten Explosion der Gewalt und blindem Chaos. Sowohl die Marine, als auch die Piraten schienen all ihre Prinzipien und selbst ihren eigenen Ehrenkodex zu vergessen. Die Meisten von ihnen waren nicht mehr als animalische, unkontrollierte Monster. Vor allem Port Royal, das beliebteste Zentrum der Piraten, verkam zu einer was die Zivilisation angeht, ausgestorbenen Stadt, in der nur noch Gewalt regiert.

Da kam das Gerücht, welches sich rasch verbreitete, so manchem Jungspund doch sehr gelegen. Bei dem Gerücht handelt es sich um eine verborgene Insel, auf keiner einzigen Karte dieser Welt verzeichnet. Die Insel, so sagt man, bewege sich ständig fort. Sie steht niemals still. Ein gefährlicher Dschungel, voller Monster und Räuber, Krankheit und Tod. Auf der Insel befindet sich, so erzählte es ein Mann, welcher es gesehen haben soll, eine verborgene Kammer. Über die „Kammer“ gibt es sehr viele Sagen und Mythen, doch hat sie niemand je zuvor entdeckt. Und falls doch, so lebt er nicht mehr, oder starb, kurz nachdem er es erzählte.

Nur Wenige trauten sich über die Kammer zu sprechen. Es sei ein Fluch, hieße es. Spricht man das Wort aus, sei man dazu verdammt, zu sterben. Doch heute, in dieser Epoche, schert sich niemand mehr darum. Ob es diese heilige Kammer nun gibt oder nicht, die sich nur alle 100 Jahre öffnen und dem Finder einen einzigen Wunsch erfüllen soll, spielt für die Piraten keine Rolle. Alles was sie wissen ist; dort muss es einen Schatz geben. Und mehr noch; die Suche nach der Kammer ist eine ausgewogene Beschäftigung! Doch mehr als das sind die Versprechungen der Kammer, neben der Schatzjagd die Piraten allgemein betreiben, wie eine Melodie aus dem Himmel. Geld, Macht, Ruhm, Reichtum und… Frauen. Kein Wunder, dass so manch junger Pirat, als auch alter Greis von dem Kammer-Fieber gepackt wird und selbst noch am Sterbebett davon spricht.

Die Suche nach der Kammer birgt tödliche Gefahren. Doch auch die normale Schatzjagd und Kaperei ist kein Zuckerschlecken. Denn das Meer wird regiert von bösartigen Kreaturen, wüsten Göttern, Flüchen und… wer ganz viel Pech hat, begegnet dem einen oder anderen verfluchten Geisterschiff.
Nach oben Nach unten
Akuma
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Anfragen   Do Jul 22, 2010 2:51 pm





Ein Real-Life Shonen Ai/Yaoi und Shojo Ai/Yuri RPG



Code:
Link: http://kizashi-ga-miete-rpg.forumieren.de/forum.htm



Tokio, mit 8,5 Millionen Einwohnern eine der größten Städte der Welt. Eine riesige Metropole, das pulsierende Herz Japans, niemals scheint diese Stadt zu schlafen. Entstanden im 15. Jahrhundert als die Burg Edo, durchlebte dieser schillernde Traum vieler Menschen ein auf und ab in der Geschichte, wurde erobert, zerstört und wieder aufgebaut, doch nie völlig vernichtet. Zahllose Universitäten, Hochschulen und Forschungszentren finden sich hier genauso wie die Stammsitze von Industrie- und Handelsfirmen. Die Flug- und Schifffahrtshäfen machen Tokio zum Vekehrszentrum des Landes. Es gibt hier immer etwas zu tun, ständig scheint diese Stadt sich zu verändern und doch gleich zu bleiben. Milliarden von Touristen strömen jedes Jahr hier hin, ein jeder ist fasziniert von ihr, besonders ausländische Besucher. Tokio, eine Stadt mit tausend Gesichtern.



Genauso farbig und einzigartig wie die Stadt selbst, sind auch ihre Bewohner. Ein bunt durchmischtes Volk, jeder Einzelne mit Wünschen, Träumen und auch Ängsten. Jeder von ihnen hat eine Geschichte zu erzählen, jeder von ihnen hat ein Ziel vor Augen. Manche verbergen ein Geheimnis, andere beginnen erst, die Welt zu entdecken. Die unterschiedlichsten Charaktere treffen hier aufeinander, flippige Paradiesvögel sind genauso vertreten wie die ruhigen, unauffälligen Leute von nebenan. Und manchmal finden diese Personen auch zueinander…
Viele suchen nach Liebe und Romantik, sehnen sich nach jemandem, mit dem sie ihr Leben teilen können. Andere sind Herzensbrecher und zählen ihre Affären schon nicht mehr. Sie alle leben ihr Leben, Männer wie Frauen, die sich zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlen.




Wie du es leben willst, ist allein dir überlassen. Du bestimmst darüber, wie dein Leben verläuft. Schreibe deine Geschichte in dieser Stadt der Hoffnungen und Wünsche. Gehe über deinen Horizont hinaus und gestalte diese Metropole mit. Finde vielleicht sogar die große Liebe…

Eckdaten:

~RPG ab NC 17~
~Real-Life RPG in Tokio/Japan~
~Shonen/Shojo Ai und Yaoi/Yuri RPG~
~eigene, freie Story~
~mehrere Charakter sind erlaubt~
~ auch freie, unabhängige Charaktere spielbar~
~ ein reines Asia RPG~
~ mindestens 500 Satzzeichen~
~ auch nicht asiatische Charaktere spielbar~

~Forumindex~
~Regeln des RPG’s und Jugendschutz~
~Hintergrundinformationen~
~Hilfe und Fragen~


Nach oben Nach unten
Youji
Gast
avatar


BeitragThema: Destroyed City: Samikawa RPG!   Mi Aug 25, 2010 1:59 pm


destroyed.bplaced.net
Samikawa. Eine zerstörte Stadt auf einer Insel nahe Japans, die jedoch bis dahin weitgehend abgeschirmt war von der Umwelt. In dieser Stadt herrscht Krieg. Ein Krieg Jeder gegen jeden, um die Macht und das Überleben zu sichern. Denn in Samikawa herrschen schreckliche Bedingungen. Wer nicht stark genug ist um sich zu Verteidigen und sich viele begehrte Tags (Hundemarken) aneignet, wird zunehmend in die Gnade oder Ungnade der Stärkeren fallen. In Samikawa herrscht ein Spiel, ausgerichtet von einem anonymen Veranstalter der sich ebenfalls auf der Insel befinden soll. Jeder Neuankömmling in der Stadt bekommt einen einzigen Tag. Diesen gilt es zu verteidigen oder sie auf mehrere Tags aufzustocken. Wesen mit keinerlei Tags können sich nur in Neutrale Gebiete flüchten um dort nicht getötet zu werden. Diejenigen sind in diesem Spiel nicht mehr wert als Dreck und darf bei belieben getötet werden.

"Nichts ist so schlimm, als Anderen ausgeliefert zu sein."

Tags erhält man durch stehlen oder besiegen der Gegner. Es ereignen sich mehrmals am Tag an verschiedenen Orten Straßenkämpfe, wie kleine Tuniere, in denen die verschiedensten Wesen versuchen, sich so viele Tags auf einmal anzuhäufen, wie es ginge, denn: Je mehr Tags man hatte, umso weiter war man dem Ziel der Beste zu sein und man bekommt mehr Einfluss auf Andere.

Für Ordnung sorgen in diesem Krieg die 'Executioner" oder auch "Punisher" genannt. Sie räumen die Leichen aus der Stadt und sind direkt dem anonymen Veranstalter unterstellt. Es heißt nur sie wussten über die wahre Identität des Veranstalters bescheid und seien ihm bis aufs letzte Haar untergeben. Die Punisher räumen nicht nur die Leichen aus der Stadt sondern gehen auch sonst jedem Regelbruch nach. Ihnen ist es erlaubt auch in Neutralen Bereichen zu töten, wenn sich der Regelbrecher dort aufhalten sollte. Sie nehmen nicht direkt an diesem Spiel Teil, jedoch ist es erlaubt sich mit ihnen anzulegen und sie zu versuchen zu besiegen, denn alle Punisher trugen mehr als 10 Tags mit sich herum. Manche auch weitaus mehr...


"Es ist gut zu Spüren, dass man so viel Einfluss hat."

Menschen oder Wesen mit weit über 150 Tags werden als Sieger dieses Spiels gestempelt und dürfen entweder auf der Insel bleiben und als Punisher dienen, sich erneutem Spiel stellen und man fängt wieder nur mit einem Tag an oder man erhält die vollständige Freiheit und darf die Insel verlassen.

Damit das Spiel nicht irgendwann aufhört zu existieren, werden immer wieder neue Menschen und übernatürliche Wesen nach Samikawa verschleppt. Sie alle werden Bewusstlos auf die Insel gebracht und ihnen eine Kette mit einem Tag um den Hals gelegt. Zufällig kann man nicht auf diese Insel gelangen, denn sie wird von einem Schutzschild getarnt der gleichzeitig dazu da war, alle Insassen von Samikawa auch dort zu behalten wo sie waren.


Rating: Ü16 mit Ü18 Bereich
Genre: Anime/Fantasy

Quickfacts:
x Das RPG spielt in der Neuzeit, jedoch gibt es keine Fahrzeuge, Kommunikationsmittel, PC's und Fernsehr.
x Die Insel und die Stadt Samikawa ist frei erfunden.
x Es können alle möglichen Wesen als Charakter gewählt werden. Begrenzungen gibt es nicht!
x Das Forum lehnt sich an das BL Yaoi Game 'Togainu no Chi'. Die Story ist jedoch nicht identisch und abgeändert.
x Wir schreiben in Romanschreibstil.
x Die Avatare sollten Animepersonen oder animierte Personen darstellen.
x Yaoi (Liebe zwischen Männern) und Yuri (Liebe zwischen Frauen) dürfen beschrieben werden, aber natürlich auch heterosexuelle Beziehungen sind gerne gesehen.

Links:
Code:
[url="http://destroyed.bplaced.net/index.php?page=Board&boardID=8"]Regeln & Anderes Wichtiges[/url]
[url="http://destroyed.bplaced.net/index.php?page=Board&boardID=9"]Lexikon[/url]
[url="http://destroyed.bplaced.net/index.php?page=Board&boardID=11"]Fragen[/url]
[url=http://destroyed.bplaced.net/index.php?page=Board&boardID=30]Charakter erstellen[/url]

[url="http://destroyed.bplaced.net"]Zum FORUM[/url]


Nach oben Nach unten
SAGE
Gast
avatar


BeitragThema: Synthetik Inc.   Mo Sep 13, 2010 9:24 am

Code:
<table width="500px" border="5" bordercolor="#000000"  colspacing="11" cellspacing="0" valign="top">
<tr><td bgcolor="#B9DA37"><center>
<a href="http://arceneau.forumieren.de/forum.htm"><img src="http://illiweb.com/fa/pbucket.gif"></a>

<a href="http://arceneau.forumieren.de/forum.htm"><font size=3 color="#2D360D"><b>||SYNTHETIK INC.||</b></font></a>
<font size=1 color="#2D360D">
|| RPG ab 14 Jahre mit geschützem FSK18-Bereich ||
|| Wir spielen in einer frei erfundenen Welt ||
|| Es gibt Monster und Magie, aber auch Technologie ||
|| Als Avatare sind gezeichnete und animierte Bilder erlaubt ||
|| Bekannte Videospielten dienen als Inspiration, jedoch nicht als Vorlage ||
|| Betret eine neue, fantastische Welt ||


<center><img src="http://illiweb.com/fa/pbucket.gif">
<table width="404px" border="0" bordercolor="#000000"  colspacing="11" cellspacing="0" valign="top"><tr><td style="background-image:url('http://illiweb.com/fa/pbucket.gif')";> <font size=1 color=white>Herzlich Willkommen im Empfangsmenü von Synthetik Inc. !
Mein Name ist Yukia Minako, zuständig für den Informations- und Empfangsbereich. Ich werde sie bei ihren ersten Schritten durch das Informationsprogramm unseres Vorstellungsmenüs begleiten. Erstrebenswert wäre ihre vollkommene Aufmerksamkeit in Bezug auf unsere Regeln und Grundinformationen der Plattform.

Synthetik Inc. ist eine phantasieorientierte Plattform, die zu teils von fantastischen Spielen wie „Final Fantasy“ oder „Magna Carta“, als auch „Tales of Vesperia“ inspiriert wurde. Unserer Direktion liegt jedoch sehr viel am Herzen zu beteuern, dass diese Plattform nichts mit all den aufgelisteten Spielen zu tun hat. Sie betreten eine ganz eigene und neue, von ihnen noch unentdeckte Welt. Sofern sie das Alter von 14 Jahren, oder auch höher erreicht haben, als auch ein sehr kreativer Geist sind, der sich für Neues, nicht Routiniertes begeistern lässt, erfüllen sie alle Anforderungen des Forums, um ein Teil dieser Welt zu werden.

Bewerber, welche unser Mindestalter zum Beitritt dieser Plattform nicht erfüllen, werden gebeten, das Tutorial nun zu schließen. Wir wünschen ihnen auch weiterhin sehr viel Erfolg bei ihrer Suche nach einem perfekten Forum, welches all ihre Anforderungen und Wünsche erfüllt.


<b>|| Die Welt „CERNUNOS“ ||</b>

CERNUNOS ist die Ableitung eines altmythologischen Namens CERNUNNOS (KERNUNNOS), einem Naturgott. In jüngster Sprache bedeutet der Name übersetzt; der Gehörnte. Er gilt als Herr der Tiere, des Waldes, der schöpferischen Naturkräfte, der Fruchtbarkeit, der Zeugungskraft, des Wachstums, der Kreuzwege, aber auch als Gott der Liebe, des Wohlstandes, des Reichtums und der sprießenden Lebenskraft.

Ein Name, wie er einem grünen Planeten würdig ist. Und doch trägt dieser Name einen Makel. Weder gibt es Götter, noch gibt es phantastische Phantasiegestalten wie Drachen, Vampire, Engel, oder Dämonen. CERNUNOS wird von „Monstern“, nicht religiöser Abstammung UND auch von Hexen/ern, so wie Menschen und Mischwesen beherrscht. Monster, die bereits seit Anbeginn der Zeit existierten, stellen das kleinere Übel dar. Manchen von ihnen gelang es sogar, sich mit der Spezies „Mensch“ zu vermischen und somit eine vollkommen neue Spezies, jene der „Mischwesen“, Kreaturen halb Mensch und halb Monster, hervorzubringen, welche sowohl primitiv, als auch intelligent und somit ein Teil der normalen Gesellschaft sein können.

Die wahre Bedrohung jedoch geht von den sogenannten Hexen/ern aus. Der Hass, die Wut und das Leid der Menschen stellt einen negativen Energiefluss dar, welcher die Nahrung dunkler, unnatürlicher Kräfte ist. So lange es die Menschen gibt, so lange gibt es auch den dunklen Quell. Menschen, Mischwesen, welche diese Wesen auf den Namen Hexen/ern tauften, bedienen sich dieser unnatürlichen Macht und sind somit die einzigen Phantasiegestalten, die ihren Opfern Flüche auferlegen, oder ihre Energie rauben können. Ihr grausames Handeln lässt die unnatürliche Quelle der Dunkelheit gedeihen. Um das Leid zu vergrößern, bilden sie auch so genannte Hexenritter aus, welche als Leibwächter für ein wenig dunkle Macht und Gabe dienen.

Seit Jahren schon befinden sich die Menschen, als auch die Mischwesen im Krieg gegen die Hexen/ern. Vor rund 150 Jahren beendete eine unabhängige Söldnereinheit genannt „SOLD“, gegründet vom „SECRET GARDEN“, eine militärische Akademie zur Ausbildung von unparteiischen Söldner-Soldaten, den 300 jährigen Krieg gegen die Hexen/ern, welche zurückgeschlagen und fast vollkommen ausgerottet wurden. Die wenigen die überlebten, ließen die dunkle Praxis erneut gedeihen und haben erneut eine große Zahl angenommen.

Heute arbeiten die Söldner des „SECRET GARDEN“ für jede Stadt und jede Siedlung, welche die Dienste dieser Männer und Frauen benötigt. Die neuen Soldaten leben im Unwissen darüber, dass ihre Ausbildung, die auch den Umgang mit Elementen beinhaltet, viel mehr darauf orientiert ist, gegen einen neuen Krieg ausgelöst durch die Hexen/ern zu bestehen und diese ein weiteres Mal in die Knie zu zwingen. Doch NOCH hält sich eisern die Ruhe vor einem großen Sturm, der schon sehr bald die gesamte Welt in Flammen und Rauch tauchen wird.<br>
</table>
<font size=1 color="#2D360D">~ Die vollständige Storyline findet ihr <a href="http://arceneau.forumieren.de/storyline-f4/info-einfuhrung-willkommen-t286.htm"><font color="#2D360D">hier</a>. ~</font>

<font size=2 color="#2D360D"><b>||QUICK LINKS||</b></font>

<a href="http://arceneau.forumieren.de/regeln-f3/"><font color="#2D360D">|| Regeln ||</font></a>
<a href="http://arceneau.forumieren.de/storyline-f4/info-einfuhrung-willkommen-t286.htm"><font color="#2D360D">|| Storyline ||</font></a>
<a href="http://arceneau.forumieren.de/informationen-lexikon-f5//"><font color="#2D360D">|| Weitere Informationen ||</font></a>
<a href="http://arceneau.forumieren.de/gesucht-vergeben-f28/gesuche-der-user-t147.htm#149"><font color="#2D360D">|| Gesuchte Charaktere ||</font></a>


</center></td></tr></table>
Nach oben Nach unten
Bunny
Gast
avatar


BeitragThema: Sailor Moon // Tsuki Shunen   Mo Sep 27, 2010 2:30 pm

Wir vom Tsuki Shunen wollten wegen eine Partnerschaft anfragen:)
Ich hoffe es ist so als code in ordnung.

Code:
<center><table width="460px" border="1" bgcolor="#AAC5E3" cellpadding="5"><td><a href="http://tsukishunen.foren-rpgs.de/" target="_blank"><img src="http://illiweb.com/fa/pbucket.gif" border="0" alt="Photobucket"></a></td></tr><center><td><p style="font-size: 10; font-family: arial"><font color="#000000"><i><img src="http://illiweb.com/fa/pbucket.gif"><br>... weil ich nämlich an diese Welt glaube!
Ich glaube an sie und ich liebe sie! Und jeder der so fühlt wie ich wird versuchen sie zu beschützen! Und ich glaube daran, dass auch du diese Welt liebst...
Dass noch ein kleines Stück... Hoffnung in dir ist!"</i><br></br><table><td><p style="font-size: 10; font-family: arial"><font color="#000000">Dies ist nun schon zwei Monate her. Das Mädchen mit den langen blonden Haaren strich sich eine Strähne aus dem Gesicht und blickte zu den anderen.
Sie haben eine sehr anstrengende Zeit hinter sich und jede der fünf Kriegerinnen hoffte, dass sie von nun an besser werden würde. Neckig lehnte sich die Schwarzhaarige bei ihrer Nachbarin an. Das braunhaarige Mädchen war einen Kopf größer als sie. Sie standen gerade im Park und genossen das schöne Wetter. Seit zwei Monaten konnten sie jetzt die dämonenfreie Zeit genießen und so langsam fingen die Menschen an die Fünf zu vergessen. </p></td><td><img src="http://illiweb.com/fa/pbucket.gif"></td></table>Sie selbst wollten diese Zeit auch so gut wie es ging aus ihren Erinnerungen löschen...<br>jedoch kam alles anders als geplant.<br></br>Michiru umfasste fest die Hand von Haruka."Ich spüre es...", flüsterte sie ihrer Lebensgefährtin zu und auch Setsuna schaute sie ausdrucksvoll an. Sie verstanden sich alle ohne Worte und die kleine Schwarzhaarige sprach alles aus: "Das Böse schlägt erneut zu...".<br>"... die Frage ist nur wann?" sprach dann die Blonde und alle warfen sich einen vielsagenden Blick zu. "Es wird nicht mehr lang dauern", sprachen Michiru und Setsuna fast im Gleichklang. Nun umklammerte Michiru noch fester die Hand von Haruka. Sie wusste, dass es bald passieren würde...<br></br><table><td><p style="font-size: 10; font-family: arial"><font color="#000000">Auch die Star Lights merkten auf ihren Planeten, dass etwas nicht stimmte. Ihre Prinzessin wurde unruhig. Sie spürte die Unruhe auf der Erde und die Verzweiflung der Menschen die zum Vorschein kam.<br>So überlegte sie nicht lange und rief sich ihre stärksten drei Krieger zusammen. Sie sagte: "Ich vertraue euch diesen wunderschönen Planeten an und die Menschen die auf diesem Leben. Wir haben ihnen sehr viel zu verdanken."
Und auch die vier Avatare verabschiedeten sich, um ihre Freunde Fighter, Healer und Maker auf der Erde zu unterstützen. Es war nicht einfach, sich von den Menschen trennen zu müssen die man gern hat. Das lernten sie alle.Und doch gab es keinen anderen Ausweg. Ihre Freunde brauchten sie....</p><td><img src="http://illiweb.com/fa/pbucket.gif"></td></table>Alle machten sich auf den Kampf gefasst, der nun vor ihnen steht.<br>Doch keiner wusste, was auf sie zukommen und wie dieser Kampf enden würde... und nur ihr könnt dieses mitentscheiden!<br></br><b>Werdet ein Teil vom Tsuki Shunen</b> und entscheidet, ob die Sailorsenshis es erneut schaffen werden, die Welt zu retten oder ob die Dunkelheit diesmal die Überhand im Kampf um die erde gewinnen wird!</font></p></td></tr><td cellpadding="5"><p style="font-size: 10; font-family: arial"><font color="#000000">>> Die 6.Staffel spielt 2 Monate nach dem Kampf gegen Galaxia<br>>> Neue Gegner, bei denen unser Team einiges zu knacken hat, sind im Anflug!<br>>> Die Star Lights kerten mit neuen Kriegerinnen zurück<br>>> wir sind FSK12 gerated und haben einen NC-17 Bereich<br</b><br>>> Genre: Serie/Anime<br><br><a href="http://tsukishunen.foren-rpgs.de/" target="_blank"><img src="http://illiweb.com/fa/pbucket.gif" border="0" alt="Photobucket"></a></b></font></p></td></tr></table></center>




Code:
http://tsukishunen.foren-rpgs.de/
Nach oben Nach unten
Wächter
Gast
avatar


BeitragThema: Never Ending Dreams   Sa Dez 11, 2010 8:36 pm




Iskaria. Eine Welt voller wundersamer Wesen und Magie. Doch einst drohte dieser Welt die Zerstörung. Ein mächtiger Magier erschuf mit Hilfe von verbotener Magie eine Armee von Monstern. Sie nannten ihn den "Fürst des Untergangs". Er verwüstete die Länder und Zerstörte was ihm im Wege stand immer auf der Suche um mächtiger und mächtiger zu werden. Jedoch gab es eine Prophezeiung. Sie besagt das, das Licht seine macht brechen wird, seine Armee zerschlägt und er fallen wird. Um diesen zu entgehen begann der dunkle Fürst das Land des Lichts zu zerstören und im Meer zu versinken zu lassen. Es kostete ihn viel Kraft doch je mehr der Kontinent zerfiel und im Meer versank desto Stärker wurde er. Es waren nur noch kleine Inseln im Gegensatz zu dem früheren großen Kontinent übrig geblieben. Das verbündeten sich die Stärkster Krieger jedes Landes und eilten der Prinzessin des Lichtreichs zur Hilfe. Eine unglaubliche Schlacht entbrannte. Erbost verdunkelte der mächtige Fürst den Himmel in dem er den Tag verbannte. Die Hoffnung schien verloren. Im obersten Turm des heiligen Tempels kniete die Prinzessin und flehte die Götter an. Sie war bereit ihr Leben zu geben wenn sie so das Leben aller retten konnte. Der verzogen sich die Wolken vom Himmel und es war nicht die Sonne sondern das Licht des Mondes was auf sie schien und ihr die Kraft des Lichts gab. Sie stellte sich dem Fürsten in einem direkten Kampf, jedoch konnte sie ihn nicht schlagen. So nahm sie ihre letzte Kraft und verbannte die Kraft des dunklen Fürsten. Sie wurde zu Licht das ihn Umschlang und er schien zu verbrennen. Eine heftige Explosion aus Licht lies das Land erbeben. Zurück blieb nur ein Kristall in Form eines Sterns. In ihm versiegelt befindet sich die Kraft und die Seele des Fürsten des Untergangs. Der Himmel wurde klar und die ersten Strahlen der Sonne erhellten das Firmament und die Monster zerfielen zu Staub und Asche. Der Kristall sank hernieder in die Hände der Tapferen Krieger und man hörte die letzten Worte der Prinzessin:
"Tausend Jahre wird das Lichts dieses Sterns leuchten und den Frieden waren. Dann werde ich wieder geboren um mich erneut zu Opfern um der Welt den Frieden zu schenken"…
Dies war nun das ewige Schicksal der Prinzessin. Ihr Opfer für die Welt.
Und mit diesen Worten erhob sich der Rest vom Land des Lichts in den Himmel. Damit sein Licht die Welt beschütze. Der Sternenkristall wurde sicher in einem Tempel versiegelt damit auch niemand den Bann der Prinzessin lösen konnte um das Böse frei zulassen.
Und über die Jahrhunderte erblühte das Land wieder. Und die Nachfahren der großen Helden hüteten den Sternenkristall. Bereist 995 Jahre sind seid jeher vergangen. Und alle lebten in Frieden. Der Kristall geriet in Vergessenheit und nur seine Wächter wissen um die Macht und das Böse in dem verborgenen Kristall. Doch was niemand ahnte. Das nach und nach das einst so ehrenhafte Blut verdarb und die gier nach Macht teilte die Gruppe der Wächter. Es kam zum Kampf wobei der Sternenkristall getroffen wurde und zersprang und eine mächtige Druckwelle dunkler Energie zerstreute die Splitter über die ganze Welt.
Nun ging es erneut darum die Welt zu retten. Die nachfahren dessen Blut nicht verdorben ist gründeten den "Orden des Mondes". Sie hoffen das der Mond ihnen die Kraft schenkt wie damals der Prinzessin, die Splitter und die wieder geborene Prinzessin zu finden bevor das Siegel zerbricht. Die Nachfahren deren Blut verdorben ist gründeten den "Bund des Untergangs". Sie wollen die Splitter finden und wollen sich die Macht des Fürsten aneignen um die Welt zu beherrschen.
Das Schicksal der Welt ist in Gefahr. Fragt sich nur. Was ist deine Rolle auf dieser Welt?



Banner


Button


Code:


[center]
[url=http://never-ending-dreams.forumotion.com/forum.htm][img]http://i30.servimg.com/u/f30/15/40/18/80/logo312.gif[/img][/url]

[b][i]Iskaria. Eine Welt voller wundersamer Wesen und Magie. Doch einst drohte dieser Welt die Zerstörung. Ein mächtiger Magier erschuf mit Hilfe von verbotener Magie eine Armee von Monstern. Sie nannten ihn den "Fürst des Untergangs". Er verwüstete die Länder und Zerstörte was ihm im Wege stand immer auf der Suche um mächtiger und mächtiger zu werden. Jedoch gab es eine Prophezeiung. Sie besagt das, das Licht seine macht brechen wird, seine Armee zerschlägt und er fallen wird. Um diesen zu entgehen begann der dunkle Fürst das Land des Lichts zu zerstören und im Meer zu versinken zu lassen. Es kostete ihn viel Kraft doch je mehr der Kontinent zerfiel und im Meer versank desto Stärker wurde er. Es waren nur noch kleine Inseln im Gegensatz zu dem früheren großen Kontinent übrig geblieben. Das verbündeten sich die Stärkster Krieger jedes Landes und eilten der Prinzessin des Lichtreichs zur Hilfe. Eine unglaubliche Schlacht entbrannte. Erbost verdunkelte der mächtige Fürst den Himmel in dem er den Tag verbannte. Die Hoffnung schien verloren. Im obersten Turm des heiligen Tempels kniete die Prinzessin und flehte die Götter an. Sie war bereit ihr Leben zu geben wenn sie so das Leben aller retten konnte. Der verzogen sich die Wolken vom Himmel und es war nicht die Sonne sondern das Licht des Mondes was auf sie schien und ihr die Kraft des Lichts gab. Sie stellte sich dem Fürsten in einem direkten Kampf, jedoch konnte sie ihn nicht schlagen. So nahm sie ihre letzte Kraft und verbannte die Kraft des dunklen Fürsten. Sie wurde zu Licht das ihn Umschlang und er schien zu verbrennen. Eine heftige Explosion aus Licht lies das Land erbeben. Zurück blieb nur ein Kristall in Form eines Sterns. In ihm versiegelt befindet sich die Kraft und die Seele des Fürsten des Untergangs. Der Himmel wurde klar und die ersten Strahlen der Sonne erhellten das Firmament und die Monster zerfielen zu Staub und Asche. Der Kristall sank hernieder in die Hände der Tapferen Krieger und man hörte die letzten Worte der Prinzessin:
"Tausend Jahre wird das Lichts dieses Sterns leuchten und den Frieden waren. Dann werde ich wieder geboren um mich erneut zu Opfern um der Welt den Frieden zu schenken"…
Dies war nun das ewige Schicksal der Prinzessin. Ihr Opfer für die Welt.
Und mit diesen Worten erhob sich der Rest vom Land des Lichts in den Himmel. Damit sein Licht die Welt beschütze. Der Sternenkristall wurde sicher in einem Tempel versiegelt damit auch niemand den Bann der Prinzessin lösen konnte um das Böse frei zulassen.
Und über die Jahrhunderte erblühte das Land wieder. Und die Nachfahren der großen Helden hüteten den Sternenkristall. Bereist 995 Jahre sind seid jeher vergangen. Und alle lebten in Frieden. Der Kristall geriet in Vergessenheit und nur seine Wächter wissen um die Macht und das Böse in dem verborgenen Kristall. Doch was niemand ahnte. Das nach und nach das einst so ehrenhafte Blut verdarb und die gier nach Macht teilte die Gruppe der Wächter. Es kam zum Kampf wobei der Sternenkristall getroffen wurde und zersprang und eine mächtige Druckwelle dunkler Energie zerstreute die Splitter über die ganze Welt.
Nun ging es erneut darum die Welt zu retten. Die nachfahren dessen Blut nicht verdorben ist gründeten den "Orden des Mondes". Sie hoffen das der Mond ihnen die Kraft schenkt wie damals der Prinzessin, die Splitter und die wieder geborene Prinzessin zu finden bevor das Siegel zerbricht. Die Nachfahren deren Blut verdorben ist gründeten den "Bund des Untergangs". Sie wollen die Splitter finden und wollen sich die Macht des Fürsten aneignen um die Welt zu beherrschen.
Das Schicksal der Welt ist in Gefahr. Fragt sich nur. Was ist deine Rolle auf dieser Welt?[/i][/b]

[url=http://never-ending-dreams.forumotion.com/wichtiges-und-ankundigungen-f6/erste-schritte-t64.htm#92]*Erste Schritte*[/url]
[url=http://never-ending-dreams.forumotion.com/forum.htm]*Index*[/url]
[url=http://never-ending-dreams.forumotion.com/die-gesetzte-von-dream-of-destiny-f4/]*Die Regeln*[/url]
[url=http://never-ending-dreams.forumotion.com/rpg-und-charakter-infos-f8/]*RPG und Charakter Infos*[/url]
[url=http://never-ending-dreams.forumotion.com/rpg-und-charakter-infos-f8/charakter-ubersicht-t100.htm#130]*Charakter Übersicht*[/url]
[url=http://never-ending-dreams.forumotion.com/gastbuch-f1/]*Gästerbuch*[/url]


[b]Banner[/b]
[url=http://never-ending-dreams.forumotion.com/forum.htm][img]http://i31.servimg.com/u/f31/12/81/30/14/mini-l10.gif[/img][/url]

[b]Button[/b]
[url=http://never-ending-dreams.forumotion.com/forum.htm][img]http://i21.servimg.com/u/f21/12/81/30/14/button10.gif[/img][/url]
[/center]
Nach oben Nach unten
Amaya
Gast
avatar


BeitragThema: Live Again    Fr Dez 31, 2010 2:11 pm





Zwei Gangs - Eine Stadt

Live Again, eine Insel, eine ganze Stadt, mitten im Pazifik. Regiert wird diese Stadt jedoch von den Sky Warriors und der Forbidden Rose, zwei Gangs, die sich auf den Tod hassen. Doch wie kam diese Verfeindung zu Stande? Es gibt viele Gerüchte, doch die Wahrheit liegt weit zurück und im Verborgenem.
Der Bürgermeister und auch der Rest der Bevölkerung sind machtlos gegen die Jugendlichen. Diese lassen sich auch nicht unterbuttern, bestimmen die Stadt weiterhin. Und führen ihre Kämpfe aus, die nicht immer friedlich enden müssen. Viel Blut ist schon geflossen.
"Blut.. so warmes jugendliches Blut.. Niemals werden wir den anderen verzeihen können für das, was sie uns angetan haben. Sie werden dafür bezahlen!"
Die Treffen der Gangs findet im Geheimen statt. Keiner weiß, wo sich die Unterkunft des anderen befindet. Täglich bekommen die Gangs neuen Zuwachs. Aber täglich verschwinden auch Member wieder. Es kommt sogar vor, das ein Mitglied zur anderen Gang wechselte. Doch um nur dort zu spionieren? Das trauen sie sich nicht, denn dann werden sie hart bestraft. Was? Jugendliche können brutaler sein, als manche denken. Deshalb gibt es nicht zu viele Spione. Die meisten haben Angst davor entdeckt zu werden. Denn Spionage wird schnell durchschaut. Eine Chance hat man nicht. Oder jedenfalls ist sie sehr gering.
"Solltet ihr gegen diese Regel verstoßen, wird euch Schlimmes widerfahren."
Der Bürgermeister will weiterhin Recht und Ordnung in seiner Stadt haben, zieht nun weitere Maßnahmen in Erwägung. Die Polizei wurde vergrößert, diese machen regelrecht Jagd auf die einzelnen Gangs, versuchen etwas aus ihnen heraus zu bekommen und natürlich die Weiterführung ihrer Gangs zu verbieten. Bisher scheiterten auch diese.
"Wir werden nicht ruhen! Es ist unsere Aufgabe und der gehen wir auch nach. Koste es, was es wolle."
Was welche Seite schlagt ihr euch? Sky Warrior oder Forbidden Rose? Oder seit ihr vielleicht auch eine ganz andere unparteiische Gang? Gehört ihr zur normalen Bevölkerung oder schlägt ihr auch auf die Seite der Polizei? Doch denkt daran, das Überleben in der Stadt ist schwer, da diese nicht nur aus normalen Menschen besteht und auch übersinnliche Magie hier am Werke ist.

Eckdaten:
• Wir sind ein Anime&Manga/Citylife - RPG
• Wir haben kein bestimmtes Rating, jedoch ist eine Anmeldung ab 16 empfohlen
• Gespielt wird in einer erfundenen Stadt
• Zeit: Gegenwart
• Viele verschiedene Rassen können verwendet werden
• Mehrere Charas sind erlaubt

Button:


Wichtige Links:
Code:
[url=http://liveagain.forum.lc/]Zum Forum - Live Again[/url]
[url=http://www.razyboard.com/system/morethread-storyline-live_again-2243030-5992720-0.html]Storyline[/url]
[url=http://www.razyboard.com/system/morethread-regeln-live_again-2243030-5992730-0.html#go_228401]Zu den Regeln[/url]
[url=http://www.razyboard.com/system/morethread-das-team-live_again-2243156-5993223-0.html#go_239045]Unser Team[/url]
[url=http://www.razyboard.com/system/morethread-die-gangs-live_again-2243156-5997790-0.html]Die Gangs[/url]

Domain:
Code:
[url=http://liveagain.forum.lc/]http://liveagain.forum.lc/[/url]
Nach oben Nach unten
Admina
Gast
avatar


BeitragThema: Mystik Moonlight   Sa Jan 01, 2011 2:20 pm




Anime Fantasy RPG (FSK 16)



Story
Wir befinden uns am Ende des 18. Jahrhunderts. Auf der ganzen Welt herrscht unangefochten der Adel. Die Welt entwickelt sich weiter und doch bedient man sich mittelalterlichen Methoden wie der Folter und in sehr wenigen Ländereien hält der Glaube und die Jagd nach angeblichen Hexen weiter an.
Doch wendet man sich immer mehr von Mythen wie der Hexerei und Dämonen ab. Auch der Glaube und somit die Zahl der Anhänger Christi beginnen zu sinken. Und an einem weit entfernten Ort. Einer Insel. Scheinbar abgeschnitten von der Welt werden die Mythen und Legenden zum Leben erweckt. Vor vielen Jahren begann dort die Erde zu beben und es öffnete sich ein Tor zur Unterwelt.
Der Boden begann sich zu Spalten und ein großer schwarzer Turm erhob sich. Aus ihm entstiegen die dunklen Kreaturen. Vampire, Dämonen und Werwölfe.
Sie griffen die nahe liegende Stadt an und ein großer Kampf entbrannte. Die Menschen hatten kaum eine Chance. Wer überlebte floh in durch die Wälder. Doch sie wurden verfolgt. Nur wenige schafften es in ein Dorf Abseits der Wälder. Hier fanden sie Zuflucht. Erst als der Tag anbrach zogen sich die Geschöpfe der Dunkelheit zurück.
In den folgenden Jahren ließen sich die Dämonen in der abgelegenen Stadt nieder. Aber auch viele von ihnen zogen sich in die Dunkelheit des Waldes zurück. Seit her fürchten die Menschen den Wald. Sie gehen nie tief in den Wald hinein. Besonders nicht bei Nacht und sie haben sich gewappnet. Während sich die Kreaturen niederließen begannen die Menschen des Dorfes Schutzmaßnahmen zu errichten und die stärksten unter ihnen Gründeten einen Orden. Den Orden der Jäger. Sie haben sich der Aufgabe gewidmet das Böse fernzuhalten und die Kreaturen zu Töten.
Über 100 Jahre steht nun schon der Schwarze Turm und wirft seinen Schatten über das Land. Wer weis warum dies geschah und ob alles je ein Ende haben wird...



Code:
[b][url=http://mystik-moonshine.forumotion.com]*Forum*[/url][/b]
[b][url=http://mystik-moonshine.forumotion.com/t28-erste-schritte]*Erste Schritte*[/url][/b]
[b][url=http://mystik-moonshine.forumotion.com/f3-regeln]*Regeln*[/url][/b]
[b][url=http://mystik-moonshine.forumotion.com/f5-wichtige-infos]*Wichtiges*[/url][/b]
[b][url=http://mystik-moonshine.forumotion.com/f8-rpg-infos]*RPG Infos*[/url][/b]
[b][url=http://mystik-moonshine.forumotion.com/f9-charakter-infos]*Charakter*[/url][/b]
[b][url=http://mystik-moonshine.forumotion.com/f2-gastebuch]*Gästebuch*[/url][/b]


Taucht ein in eine neue Welt...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anfragen   

Nach oben Nach unten
 
Anfragen
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Darkness Live :: Off-Eck :: Partnerschaftsanfragen-
Gehe zu: